Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Montiron warnt Nakano vor Estoril

Montiron warnt Nakano vor Estoril

Die bisherigen Ergebnisse der Saison sind nicht gerade die erwarteten gewesen und Konica Minolta Honda hofft nun, in der letzten Phase des Jahres 2007, noch einen Schritt nach vorne machen zu können.

Die bisherigen Ergebnisse der Saison sind nicht gerade die erwarteten gewesen und Konica Minolta Honda hofft nun, in der letzten Phase des Jahres 2007, noch einen Schritt nach vorne machen zu können. Es wäre vielleicht übertrieben zu sagen, dass die Geduld innerhalb des Honda Satellitenteam verloren gegangen ist, aber der Geschäftsführer von JiR, Gianluca Montiron, hat dem Fahrer Shinya Nakano verschleierte Motivation mit auf dem Weg gegeben, um ihn zu einer Verbesserung der Ergebnisse anzuspornen.

„Jeder Große Preis ist eine andere Geschichte", erklärt der Italiener. „Ich glaube, dass Shinya das Rennen in Estoril aggressiver angehen muss. Wir wissen, dass Shinya einige Schwierigkeiten gehabt hat, um sich an seine neue Maschine für 2007 anzupassen, aber wir sind nun an einem Punkt in der Saison angelangt an dem wir gute Ergebnisse brauchen um den gleichen Weg weiter zu gehen oder uns vielleicht nach einer komplett neuen Strategie für unser Team umzuschauen."

Nakano hat zurzeit ein Ein-Jahres-Vertrag mit Konica Minolta Honda, und es sind nicht gerade viele weitere Optionen für den Japaner offen. Die Chance im Team zu bleiben könnte sich mit einem guten Ergebnis auf Honda-Boden und einer starken Leistung in Portugal deutlich verbessern.

„Ich hoffe, dass Shinya in Estoril einen großen Schritt vorwärts machen kann und dass wir gutes Wetter haben um gute Einstellungen für die Maschine zu finden," führt Montiron hinzu. Es ist wichtig, dass wir hier ein gutes Ergebnis schaffen, da das nächste Rennen in Japan stattfinden wird. Der Große Preis von Japan ist das Heimrennen unseres Fahrers, unseres technischen Partners HRC und von unserem Titelsponsoren."

Nakano selbst ist voll auf seine Arbeit konzentriert und hofft bald, auf einer Rennstrecke zu arbeiten, auf der Pferdestärken nicht ausschlaggebend sind.

„Obwohl es eine langsame, technische Rennstrecke ist, fahre ich gerne in Estoril. Letztes Jahr war ich Siebter beim Qualifying, hatte aber ein Problem im Rennen und konnte es nicht beenden. Ich bin aber bereits unter den Top Ten in Estoril gewesen, also hoffe ich es an diesem Wochenende ebenfalls zu schaffen. Ich hoffe auch, dass wir über das Wochenende neue Fortschritte mit der überarbeiteten Honda RCV211V machen können."

Tags:
MotoGP, 2007, bwin.com GRANDE PREMIO DE PORTUGAL, Shinya Nakano

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›