Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Zitate aus der Pressekonferenz in Estoril

Zitate aus der Pressekonferenz in Estoril

Vor dem bwin.com Grande Premio de Portugal, haben fünf Vertreter des MotoGP Fahrerlagers die Fragen der Pressevertreter bei der Pressekonferenz vor dem Wochenende beantwortet

Vor dem bwin.com Grande Premio de Portugal, haben fünf Vertreter des MotoGP Fahrerlagers die Fragen der Pressevertreter bei der Pressekonferenz vor dem Wochenende beantwortet.

Casey Stoner

„Noch haben wir einige Rennen vor uns, also werden wir sehen, wie viele von ihnen wir gewinnen können ... oder verlieren. Valentino (Rossi) wird weiterhin kämpfen, also ist es nicht so einfach wie alle meinen, obwohl uns sein Pech in Misano eine große Hilfe war.

„Diese ist eine weitere neue Strecke für mich auf der Ducati und ich fühle mich sicher genug um mich auf meinen Job zu konzentrieren. Es ist eine der schwierigsten Rennstrecken, die es gibt.

„Ich habe hier gute und auch schlechte Rennen gehabt, aber das Wetter ist bisher immer etwas unvorhersehbar gewesen. Ich hoffe, dass die Tatsache, dass wir zu einem früheren Zeitpunkt hierher gekommen sind, die Sachen etwas vorhersehbarer macht."

Alex Barros

„Es war ein kompliziertes Rennen in Misano, mit dem Wetter und der nassen Fahrbahn. Meine ersten Rennen des Jahres waren gut, obwohl der zweite Teil nicht so besonders gewesen ist.

„Ich habe bisher mein Comeback in die MotoGP genossen, aber das Problem für mich ist eigentlich immer das Qualifying gewesen. Die Maschine und mein Fahrstil sollten mich bei jedem Rennen unter die Top Fünf bringen, aber ich habe es bisher nicht geschafft aus einer Startposition ins Rennen zu fahren, die es mir ermöglicht vorne mitzufahren.

„Meine Zukunft sieht zurzeit 50/50 aus; ich hoffe in Motegi eine Antwort auf eure Frage zu haben."

Chris Vermeulen

„Es war hart bei meinem ersten Besuch, und die Bridgestone Reifen machte es uns auch nicht einfach. Die Maschine und die Reifen arbeiten jedoch zurzeit sehr gut zusammen und wir sind insgesamt viel besser als das erste Mal, als wir Ende 2005 auf die Maschine stiegen.

„Estoril ist enorm schnell auf der Geraden und es gibt auch eine interessante Wölbung. Nicht einfach zu lernen."

Toni Elias

„Mein Bein tut mir noch weh und die Reha ist ziemlich langsam voran gegangen. Ich bin auf 80% für dieses Rennen, aber die Rennstrecke macht die Sachen noch schwieriger, als sie mit dem verletzten Bein bereits sind. Ich hoffe, dass ich mich weiter verbessern kann, wie in Brünn und in Misano, und ich werde an dem Rennen teilnehmen, egal was passiert. Vorher wäre ich das Risiko nicht eingegangen, wenn es beim Training geregnet hätte, wenn es aber hier regnet, dann werde ich daran teilnehmen."

Davide Brivio

„Wir wussten, dass wir Probleme mit der Top-Geschwindigkeit hatten als wir auf die erste Rennstrecke in Katar kamen. Es hat aber auch andere Sachen gegeben, mit den Reifen und dem Rest der Maschine. Ducati, Casey und Bridgestone haben dieses Jahr einen ausgezeichneten Job gemacht und ich glaube, dass das nicht nur mit dem neuen Reglement zu tun hat.

„Ich persönlich bin der Meinung, dass die Reifenvorschriften nicht geändert werden sollten. Wenn es gemacht wird, wäre es einfach zu sagen, dass es für Michelin gemacht wurde oder für Valentino oder was auch immer. Wir müssen uns nur zusammen mit Michelin verbessern und wettbewerbsfähiger werden."

Tags:
MotoGP, 2007, bwin.com GRANDE PREMIO DE PORTUGAL

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›