Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner absolviert saubere Freitagsarbeit

Stoner absolviert saubere Freitagsarbeit

Ducati Marlboros Casey Stoner zeigte heute wieder einmal seine Klassendominanz beim ersten Einsatztag des bwin.com Grande Premio de Portugal, und war schnellster in beiden freien Trainingssitzungen auf der Rennstrecke in Estoril, an der europäischen Atlantikküste.

Ducati Marlboros Casey Stoner zeigte heute wieder einmal seine Klassendominanz beim ersten Einsatztag des bwin.com Grande Premio de Portugal, und war schnellster in beiden freien Trainingssitzungen auf der Rennstrecke in Estoril, an der europäischen Atlantikküste.

Stoner könnte sich an diesem Wochenende seinen ersten WM-Titel holen, also vier Rennen vor Saisonende, dafür war er wieder einmal der schnellste Mann auf der Piste am Freitag Nachmittag, obwohl er diesmal nur 0,039s vor dem Zweitplatzierten lag, und zwar ein überraschender Makoto Tamada aus dem Dunlop Yamaha Tech 3 Team.

Der japanische Fahrer konnte so nah an den jungen, australischen ‚auserwählten Champion' heran kommen, weil er Qualifikationsreifen einsetzte, es war aber trotzdem ein großer Vertrauensschub für den 30-jährigen, der in dieser Saison schwer um Konsistenz gekämpft hat.

Fiat Yamahas Valentino Rossi war am Freitagmorgen Zweitschnellster, und obwohl er am Nachmittag auf Platz Drei zurückfiel, konnte er den Vorsprung von Stoner von 0,312s auf nur 0,170s verkürzen, während er versucht, seiner Wettbewerbsfähigkeit an diesem Wochenende neuen Aufschwung zu geben.

Repsol Hondas Dani Pedrosa verbesserte seine Zeit vom Vormittag um fast eine Sekunde und schaffte es so auf Platz Vier, nur 0,086s vor Kawasakis Randy de Puniet.

Rizla Suzuki Fahrer John Hopkins war sechster. Er schaffte seine Bestzeit auf der letzten von 23 Runden und konnte sich somit vor Stoners Teamkollegen Loris Capirossi setzen, während Nicky Hayden Achtschnellster der Sitzung war, nur 0.568s hinter der Spitze.

Tatsächlich liegen alle Fahrer, die unter den Top Ten landeten, zu denen sich Pramac d'Antins Alex Barros und Tamadas Tech 3 Kollege Sylvain Guintoli gesellten, innerhalb von 0,680s von Stoners Bestzeit.

Unterdessen endete Carlos Checa des Honda LCR Teams das Training auf Platz Zwölf, nachdem er seinen zweiten Unfall des Tages, nur 15 Minuten vor Sitzungsende, erlitt.

Tags:
MotoGP, 2007, bwin.com GRANDE PREMIO DE PORTUGAL, FP2

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›