Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Faubel verkürzt Vorsprung mit dramatischem Sieg

Faubel verkürzt Vorsprung mit dramatischem Sieg

Die Action heute Nachmittag, beim bwin.com Grande Premio de Portugal endete mit dem vierten Sieg der Saison für den Bancaja Aspar Fahrer Hector Faubel, nachdem er seinen Teamkollegen und WM-Rivalen Gabor Talmacsi auf der Zielgeraden überholte und um 0,132s besiegte.

Die Action heute Nachmittag, beim bwin.com Grande Premio de Portugal endete mit dem vierten Sieg der Saison für den Bancaja Aspar Fahrer Hector Faubel, nachdem er seinen Teamkollegen und WM-Rivalen Gabor Talmacsi auf der Zielgeraden überholte und um 0,132s besiegte.

Nach dem Drama in Misano, wo Faubel unter dem Druck seines Aspar-Kollegen stürzte, antwortete der Spanier in perfektem Stil mit einem ausgezeichneten Manöver kurz vor Ende des Rennens, der ihm den Sieg, vor mehreren Tausend spanischer Fans, die nach Estoril gefahren waren, gab. Nach dem er das Rennen aus dem achten Platz der Startaufstellung gestartet war, sitzt Faubel jetzt nur noch fünf Punkte hinter dem Ungarn in der Gesamtwertung.

Die Spanier unter den anwesenden Fans freuten sich auch besonders darüber, den 16-jährigen Katalanischen Fahrer Pol Espargaro zum ersten Mal auf dem Podest zu sehen. Nach einem schlimmen Unfall am Sonntag morgen während dem Warm-Up, kämpfte der Belson Campetella Aprilia Fahrer in der führenden Fünfergruppe und konnte somit zum ersten Mal auf das Treppchen steigen.

Unter den führenden fünf Fahrern befanden sich ebenfalls Skilled Racing Team Fahrer Simone Corsi und Polaris Worlds Joan Olive, die beide nur eine Sekunde hinter Faubel über die Ziellinie fuhren, sich jedoch mit Platz Vier bzw. Fünf zufrieden geben mussten.

Sieben Sekunden hinter ihnen lagen Stefan Bradl (Blusens Aprilia) und Tomoyoshi Koyama (Red Bull KTM), die sich dir Punkte für Platz Sechs und Sieben holen konnten. Hinter ihnen kam Pole-Mann Mattia Pasini (Polaris World).

Der unbeständige Italiener lag nach dem Start aus der Pole Position die erste Zeit in Führung und alles sah unter Kontrolle aus, bis er 13 Runden vor Schluss stürzte, scheinbar ohne eigentlichen Grund, und es nur noch auf Platz Acht schaffte.

Tags:
125cc, 2007, bwin.com GRANDE PREMIO DE PORTUGAL, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›