Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Ein Schritt vorwärts für Repsol Honda in Estoril

Ein Schritt vorwärts für Repsol Honda in Estoril

Die starke Leistung vom Repsol Honda Team an diesem Wochenende beim bwin.com Grande Premio de Portugal hat Dani Pedrosa und Weltmeister Nicky Hayden Grund zur Freude nach Abschluss des Rennens in Estoril am Sonntag gegeben.

Die starke Leistung vom Repsol Honda Team an diesem Wochenende beim bwin.com Grande Premio de Portugal hat Dani Pedrosa und Weltmeister Nicky Hayden Grund zur Freude nach Abschluss des Rennens in Estoril am Sonntag gegeben.

Nach dem Desaster von vergangenem Jahr, als ein Zusammenstoß beider berühmten Fahrer Hayden fast den Welttitel kostete, konnten die Dämonen des Jahres 2006 endlich zur Seite geschoben werden, als der Kentucky Kid seine erste Pole Position der Saison schaffte und ein gutes Rennen auf Platz Vier fuhr.

Unterdessen qualifizierte sich Pedrosa auf Platz fünf und lieferte einen ausgezeichneten Kampf gegen Valentino Rossi in der Führung, musste sich jedoch schließlich mit Platz Zwei zufrieden geben, da er knappe 0,175s hinter dem Italiener über die Ziellinie fuhr.

Die sichtbare Verbesserung des Honda RC212V 800cc MotoGP Prototyps bei den letzten Großen Preisen und die Tatsache, dass Michelin wettbewerbsfähige Reifen in Portugal lieferte, ergaben ein Paket, mit dem beide Fahrer sich deutlich bequemer fühlten. Sie sehen dem Rest der Saison mit Begeisterung und großen Hoffnungen entgegen.

Ich freue mich, dass ich um den Sieg kämpfen konnte und auch darüber, dass wir heute einen sehr guten Rhythmus in Rennen haben konnten, erklärte Pedrosa. Wir sind bis ans Ende sehr schnell gefahren und dass ist ein großer Fortschritt für uns, da es Rennen gab, bei denen dies einfach unmöglich war. Ich machte einen guten Start und gab Alles von Anfang an. Ich hatte einen guten Rhythmus und konnte wirklich schnell fahren.

Ich weiß, dass mein Tempo ähnlich zu Rossis war, weil wir beide in Führung gewesen waren, fuhr Pedrosa fort. ´Als er am Ende an mir vorbei fuhr, habe ich alles versucht, aber ich hatte nicht genug Geschwindigkeit um ihn auf der letzten Runde zu überholen. dennoch war es ein gutes Rennen für uns und ich möchte mich bei meinem Team und bei allen von Honda bedanken, weil sie sehr hart gearbeitet haben. Jetzt geht es weiter in Motegi, eine Strecke, die mir gefällt und wo ich hoffe, wieder eine gute Leistung erbringen zu können.

Auf der anderen Seite der Garage erklärte Hayden: Es gibt viele positive Schlüsse, die wir aus diesem Wochenende ziehen können. Die Pole Position ist nur einer davon, und dass obwohl Platz Vier nicht gerade das erwartete Ergebnis war.

Wir wussten, dass es heute hart werden würde und die erste Runde war nicht besonders - aber eigentlich war ich glücklich die erste Runde überhaupt überstanden zu haben, nachdem was bei dem vergangenen Rennen passiert war, erklärte der 26-jährige in Zusammenhang mit dem Unfall in Misano.

Ich bin wirklich am Limit gefahren, und habe meine Reifen vollkommen abgenutzt um die führenden Fahrer zu erreichen und dann beging ich aber einen kleinen Fehler, der mit viel Zeit kostete, erklärte der Amerikaner. Der Motor war gut und die Michelin Reifen haben heute gut funktioniert also habe ich nicht wirklich Gründe zur Rechtfertigung die anderen waren heute eben etwas schneller als ich und das muss ich einfach zugeben.Hayden sagte abschließend: Das war meine erste Pole Position des Jahres und ich habe die schnellste Runde des Rennens gefahren, was absolut positiv ist. Es geht uns definitiv besser als vor einigen Monaten und langsam habe ich das Gefühl, das wir wieder auf dem richtigen Weg sind.

Tags:
MotoGP, 2007, bwin.com GRANDE PREMIO DE PORTUGAL, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›