Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Talmacsi holt sich provisorische Pole auf Phillip Island

Talmacsi holt sich provisorische Pole auf Phillip Island

WM-Spitzenreiter Gabor Talmacsi (Bancaja Aspar) hat sich die vorläufige Pole Position der 125cc am Freitag auf Phillip Island geholt, vor seinem Bancaja Aspar Teamkollegen und Titelrivalen Hector Faubel, der Zweiter wurde und Tomoyoshi Koyama (Red Bull KTM) der Platz Drei belegte, beim GMC Australian Grand Prix.

WM-Spitzenreiter Gabor Talmacsi (Bancaja Aspar) hat sich die vorläufige Pole Position der 125cc am Freitag auf Phillip Island geholt, vor seinem Bancaja Aspar Teamkollegen und Titelrivalen Hector Faubel, der Zweiter wurde und Tomoyoshi Koyama (Red Bull KTM) der Platz Drei belegte, beim GMC Australian Grand Prix.

Obwohl der ungarische Fahrer gegen Ende der Sitzung einen Sturz erlitt, bei dem er sich keine Verletzungen zuzog, hatte er sich mit einer Runde von 1'39.134s bereits die vorläufige Pole verdient, die ihm knapp 0,044s vor Faubel und 0,315s vor Koyama setzte. Talmacsi wird am Samstag versuchen, seine fünfte Pole Position des Jahres zu sichern und dabei versuchen, an diesem Wochenende seinen Vorsprung von neun Punkten in der Gesamtwertung zu erweitern.

Der letzten Platz auf der vorläufigen ersten Reihe ging an Polaris World Fahrer Mattia Pasini, der mit einer Rundenzeit von 1'39.564s, 0,430s hinter der Bestzeit von Talmacsi lag.

Auf der provisorischen zweiten Reihe befinden sich Sergio Gadea (Bancaja Aspar), Lukas Pesek (Valsir Seedorf Derbi), Raffaele de Rosa (Multimedia Racing) und Lorenzo Zanetti (Team Sicilia).

Die dritte Reihe wird provisorisch von Michael Ranseder (Ajo Motorsport) Simone Corsi (Skilled Racing Team), Mike di Meglio (Kopron Team Scot) und Blusens Aprilia Fahrer Pablo Nieto belegt, während der Brite Bradley Smith (Repsol Honda) auf Platz 13 landete.

Tags:
125cc, 2007, GMC AUSTRALIAN GRAND PRIX, QP1

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›