Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Polemann Lorenzo unantastbar im 250cc Qualifying

Polemann Lorenzo unantastbar im 250cc Qualifying

Jorge Lorenzo (Fortuna Aprilia) kam seiner Titelverteidigung der 250cc Krone etwas näher als er sich die Pole für den GMC Australian Grand Prix am Samstag auf Phillip Island holte, während seine Titelrivalen Alex de Angelis (Master - Mapfre Aspar) und Andrea Dovizioso (Kopron Team Scot) es nur auf Platz Vier bzw. Sieben der Startaufstellung schafften.

Jorge Lorenzo (Fortuna Aprilia) kam seiner Titelverteidigung der 250cc Krone etwas näher als er sich die Pole für den GMC Australian Grand Prix am Samstag auf Phillip Island holte, während seine Titelrivalen Alex de Angelis (Master - Mapfre Aspar) und Andrea Dovizioso (Kopron Team Scot) es nur auf Platz Vier bzw. Sieben der Startaufstellung schafften.

Lorenzo holte sich seinen neunten Start aus der Pole Position des Jahres mit einer Rundenzeit von 1'32.884s auf der 21. von 22 Runden auf der australischen Rennstrecke und war somit 0,886s vor Hector Barbera (Team Toth) der sich den zweiten Platz holte, bevor er einen Sturz bei schneller Geschwindigkeit gegen Ende der Sitzung erlitt, dem er jedoch fast unverletzt entkommen konnte.

Das Top Drei aus spanischen Aprilia Fahrern wird von Alvaro Bautista (Master Mapfre Aspar) vervollständigt, der 0,936s langsamer als Lorenzo fuhr und nur 0,004s schneller als De Angelis – der die von Aprilia dominierte erste Reihe abschließt.

Marco Simoncelli (Metis Gilera) verpasste knapp die erste Reihe, mit einer Bestzeit, die nur 0,030s langsamer als die von De Angelis war, und führt damit die zweite Reihe an, auf die es ebenfalls Hiroshi Aoyama (Red Bull KTM), Dovizioso und Thomas Lüthi (Emmi Caffe Latte Aprilia) geschafft haben.

Repsol Hondas Julian Simon und Shuhei Aoyama belegten Platz Neun bzw. Zehn.

Tags:
250cc, 2007, GMC AUSTRALIAN GRAND PRIX, QP2

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›