Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo holt sich Titel ein Rennen vor Schluss

Lorenzo holt sich Titel ein Rennen vor Schluss

Der 250cc Weltmeister Jorge Lorenzo (Fortuna Aprilia) hat es geschafft, seinen Titel ein Rennen vor Abschluss der Saison 2007 zu bestätigen Dank des dritten Platzes, den er sich bei dem Polini Malaysian Motorcycle Grand Prix holen konnte, nachdem Andrea Dovizioso (Kopron Team Scot) in der vorletzten Runde des Rennens stürzte.

Der 250cc Weltmeister Jorge Lorenzo (Fortuna Aprilia) hat es geschafft, seinen Titel ein Rennen vor Abschluss der Saison 2007 zu bestätigen Dank des dritten Platzes, den er sich bei dem Polini Malaysian Motorcycle Grand Prix holen konnte, nachdem Andrea Dovizioso (Kopron Team Scot) in der vorletzten Runde des Rennens stürzte.

Der Sieg ging an Pole-Mann Hiroshi Aoyama des Red Bull KTM Teams, und Hector Barbera (Team Toth Aprilia) fuhr über die Ziellinie als zweiter. Lorenzo kämpfte zwar um den Sieg, gab sich aber dann mit dem dritten Platz zufrieden um sich einen unerreichbaren Vorsprung von 56 Punkten für das letzte Rennen des Jahres zu holen.

Der 20-jährige Fahrer aus Mallorca will demzufolge das Rennen in Valencia als zweifacher Weltmeister bestreiten, nachdem er seinen Erfolg in Sepang mit einer seiner bereits üblichen Verkleidungseskapaden feierte.

Mika Kallio (Red Bull KTM) war Vierter, allerdings enttäuscht da er es sehr bereute Dovizioso aus dem Rennen gebracht zu haben, da dieser doch um die Führung in den letzten Runden des Rennens kämpfte und schließlich auf Platz Elf landete und somit jede Chance für den Titelkampf verlor.

Etwas später fuhren Thomas Lüthi (Emmi Caffe Latte) auf Platz Fünf und Julian Simon (Repsol Honda) auf Platz Zechs über die Ziellinie.

Es war ein enttäuschender Nachmittag für das Master – Mapfre Aspar Team, da Alvaro Bautista ebenfalls ausscheiden musste, und zwar in der siebten Runde auf Grund eines technischen Fehlers, als er auf Platz Vier lag, nachdem er aus Platz Fünf in das Rennen gestartet war – während Alex de Angelis auf der elften Runde stürzte, als er auf Platz Sieben lag, nachdem er bereits vier Unfälle im Laufe des Sepang Wochenendes erlitten hatte.

Tags:
250cc, 2007, POLINI MALAYSIAN MOTORCYCLE GRAND PRIX, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›