Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Ein weiterer Titel in der Erfolgsgeschichte von Aprilia

Ein weiterer Titel in der Erfolgsgeschichte von Aprilia

Als Jorge Lorenzo letzten Sonntag als Dritter im Polini Malaysian Motorcycle Grand Prix über die Ziellinie fuhr, verteidigte er seine 250 ccm Krone erfolgreich und bescherte Aprilia den 30. Weltmeistertitel in deren Geschichte.

Als Jorge Lorenzo letzten Sonntag als Dritter im Polini Malaysian Motorcycle Grand Prix über die Ziellinie fuhr, verteidigte er seine 250 ccm Krone erfolgreich und bescherte Aprilia den 30. Weltmeistertitel in deren Geschichte.

In dieser Saison hat sich Aprilia bereits den Konstrukteurstitel in den 125 und 250 ccm Klassen gesichert, und mit Lorenzo auch die Fahrerwertung bei den 250ern in die lange Liste der Erfolge hinzufügen können.

Auch in der 125 ccm Klasse ist der Weltmeister garantiert, denn einer von den zwei mit Aprilia fahrenden Teamkollegen von Bancaja Aspar – Gabor Talmacsi und Hector Faubel – wird sich den Preis in der Einzylinderklasse im Saisonfinale am 04. November in Valencia holen.

Lorenzo's Titel in der Viertelliterkategorie ist der 30. Gewinn einer Weltmeisterschaft für Aprilia, mit 14 Konstrukteurs- und 16 Fahrertitel gesamt. Dieses Jahr wiederholte sich auch zum 20. Mal der Jahrestag seit Aprilia's ersten Sieg – Loris Reggiani gewann 1987 den Grand Prix von San Marino.

Über Lorenzo's letzte Weltmeisterschaft sagt Leo Francesco Mercanti, Direkto der Aprilia Gruppe: "Wir möchten dazu Jorge Lorenzo ein großes Danke aussprechen, der uns vorzeitig die Weltmeisterschaft gesichert hat. Mit zwei 250er Fahrertitel hintereinander, darf man Jorge getrost zu den größten Fahrern in dieser Klasse zählen.

"Dieser Erfolg unterstreicht auch eindeutig, dass Aprilia ein fantastisches Trainingsumfeld jungen Talenten bietet. Dieses Titel ist ebenfalls der Lohn für die außergewöhnliche Arbeit von einem großen Team an Technikern und einer im höchsten Masse kompetenten Firma, die damit die unvergleichliche Leidenschaft für ihre Arbeit eindeutig unter Beweis stellt."

"Ich möchte allen Piloten danken, den Teams und den Sponsoren, die maßgeblichen Anteil am erstaunlichen Aufstieg zum Erfolg von Aprilia haben. Wir warten nun mit Spannung ab, wer den Titel in der 125er Klasse gewinnen wird. Unser nächstes Ziel in der Ansammlung vieler großer WM-Titel."

Tags:
250cc, 2007, POLINI MALAYSIAN MOTORCYCLE GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›