Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Auf Rossi und Edwards wartet zum Abschied viel Arbeit

Auf Rossi und Edwards wartet zum Abschied viel Arbeit

Valentino Rossi und Colin Edwards werden dieses Wochenende das letzte Rennen als Teamkollegen im Yamaha Werksteam bestreiten. Beide haben unterschiedliche Gründe mit der 2007er M1 noch einmal einen Erfolg zu erzielen, wenn sie zum letzten Mal bei einem Grand Prix die Box teilen.

Valentino Rossi und Colin Edwards werden dieses Wochenende das letzte Rennen als Teamkollegen im Yamaha Werksteam bestreiten. Beide haben unterschiedliche Gründe mit der 2007er M1 noch einmal einen Erfolg zu erzielen, wenn sie zum letzten Mal bei einem Grand Prix die Box teilen. Rossi braucht lediglich einen Punkt im Rennen zu erobern, auf jener Strecke wo er schon zweimal siegreich war, um den zweiten Platz in der MotoGP Gesamtwertung zu sichern, während Edwards sich mit einem Knaller verabschieden möchte.

"Das letzte Rennen in Malaysia war enttäuschend aber auch vielversprechend zugleich, weil am Renntag alles sehr gut funktionierte," sagt Rossi. „Hoffentlich können wir dies in Valencia in einen guten Startplatz umsetzen, den Sepang zeigte wie wichtig es ist aus den vorderen Reihen zu starten. Im Normalfall ist Valencia für mich eine gute Strecke, auch wenn ich aus dem letzten Jahr nicht die besten Erinnerungen habe!"

"Es war eine lange und harte Saison und nun stehen wir vor dem letzten Rennen, wir hoffen alle auf ein gutes Wochenende. Über alles auf der Welt möchte ich gewinnen und damit dem Team einen versöhnlichen Ausklang der Saison bescheren. Die Motivation ist sehr hoch und wir werden unser Bestes in Valencia geben. Der zweite Platz ist nicht der Erste, aber trotzdem ist dieser für mich wichtig, da ich seit 1996 nie schlechter als Zweiter in der Gesamtwertung platziert war. Und so soll es auch bleiben!"

Ebenso hat Yamaha die Chance noch auf den zweiten Platz in der Teamwertung und ein Fahrer möchte der japanischen Truppe mit seinem dazu tun behilflich sein, MotoGP Veteran Colin Edwards. Abgesehen von der Werksmannschaft hat Yamaha zum ersten Mal in einer offiziellen Aussendung bestätigt, der „Texas Tornado" wird 2008 an der Seite von James Toseland im Team von Tech 3 fahren.

"Diese Saison hat nicht wirklich das zu Tage gebracht wie wir uns es vorgestellt hatten, es gab einige Höhepunkte und auch weniger erfreuliches. Aber an alles was ich jetzt noch denke ist, dass Valenica sicher zu den Höhepunkten gehören wird!" sagt Edwards. "Die letzten zwei Rennen sind besonders schwierig gewesen, aber am Freitagmorgen werden wir noch einmal mit einen sauberen Tisch beginnen und kontinuierlich arbeiten. Mit Sicherheit ist es nicht einfach in dieser Serie Rennen zu gewinnen, aber es muss das Ziel sein in jedes Grand Prix Wochenende zu starten."

"Meine Jungs haben die ganze Saison hart gearbeitet und ich möchte ihnen im letzten Rennen wirklich etwas geben, worauf sie stolz sein können. Es wird ein merkwürdiges Rennen werden – das letzte mit meinem Team – aber ich bin glücklich ein Teil der Yamaha Familie zu bleiben. Meine Frau und einige Freunde aus der Heimat werden kommen, also hoffe ich, dass es am Wochenende etwas zum feiern gibt."

Teammanager Davide Brivio kommentiert ebenfall offiziell Edwards' Wechsel zu Herve Poncharal's MotoGP Team, indem er den Bemühungen des Amerikaners in den letzten Jahren Tribut zollt.

"Dieses wird Colin's letztes Rennen im Werksteam, aber er bleibt Yamah erhalten, was für uns sehr wichtig ist. Aus unserer Sicht ist er ein großartiger Mensch mit dem es Freude macht zusammen zu arbeiten und die Kombination mit Valentino war einfach fantastisch. 2005, in seiner ersten Saison mit dem Team, gewannen wir sowohl den Team- als auch Konstrukteurstitel, wirklich eine ganz große Errungenschaft für uns. Daher freut uns sein Verbleib in der Yamaha Familie und wir wünschen alles Gute für die nächste Saison."

Tags:
MotoGP, 2007, GRAN PREMIO bwin.com DE LA COMUNITAT VALENCIANA

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›