Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Provisorische Poleposition baut Faubel psychologisch auf

Provisorische Poleposition baut Faubel psychologisch auf

Mit der Vorgabe 10 Punkte auf WM-Leader Gabor Talmacsi aufholen zu müssen, verschafft sich Hector Faubel mit der provisorischen Poleoposition einen psychologischen Vorteil. Ein perfekter Start in das GP Wochenende für den 24-jährigen aus Valencia.

Mit der Vorgabe 10 Punkte auf WM-Leader Gabor Talmacsi aufholen zu müssen, verschafft sich Hector Faubel mit der provisorischen Poleoposition einen psychologischen Vorteil. Ein perfekter Start in das GP Wochenende für den 24-jährigen aus Valencia.

Die Titelentscheidung verspricht ein Krimi zu werden. Im letzten Umlauf seiner 13 Runden markiert Faubel mit 1'39.498 die Bestzeit und verweist Teamkollegen und WM-Rivalen Talmacsi um 0.146 Sekunden auf Platz Zwei. Selbstverständlich ist die Freude bei Faubel über die Tagesbestzeit groß, aber Talmacsi folgt ihm dichtauf und wird alles dafür tun die nächsten 48 Stunden den Druck stand zu halten.

Zur Bancaja Aspar Paarung gesellt sich auch der dritte Fahrer des Team, Sergio Gadea, in die erste provisorische Startreihe und Simone Corsi (Skilled Racing Team) als Vierter neben ihn.

Mattia Pasini (Polaris World), Sandro Cortese (Emmi Caffe Latte) und Valsir Seedorf Derbi Teamkollegen Lukas Pesek und Nico Terol bilden die zweite Startreihe in der provisorischen STartaufstellung.

Tags:
125cc, 2007, GRAN PREMIO bwin.com DE LA COMUNITAT VALENCIANA, QP1

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›