Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Gabor Talmacsi: 125 ccm Weltmeister 2007

Gabor Talmacsi: 125 ccm Weltmeister 2007

Gabor Talmacsi machte seine ersten Fahrversuche auf einen Motorrad im Alter von vier Jahren in einer Minibike Schule, die seinem Vater gehörte. Zehn Jahre später startete er erstmals in der nationalen 125 ccm Meisterschaft, bevor er in die Europameisterschaft aufstieg.

Gabor Talmacsi machte seine ersten Fahrversuche auf einen Motorrad im Alter von vier Jahren in einer Minibike Schule, die seinem Vater gehörte. Zehn Jahre später startete er erstmals in der nationalen 125 ccm Meisterschaft, bevor er in die Europameisterschaft aufstieg.

Mit einer Wildcard im Jahr 2000 in Brünn feierte er sein WM-Debüt, im Jahr darauf fährt er bereits seine erste volle Weltmeisterschaftssaison in der 125 ccm Klasse im Team Racing Service.

Bevor Talmacsi im Jahr 2003 mit einer Aprilia des Exalt Cycle Rennstalles WM 14. wird, fährt er die Jahre zuvor für verschiedene Honda Teams.

Bis zu seinem Wechsel zu KTM im Jahr 2005, hatte der Ex-Boxer einige schwierige Saisonen hinter sich, die er jeweils im Mittelfeld der 125er Klasse beendet. Mit dem Wechsel zum österreichischen Rennstall geht die Karriere von Talmacsi steil bergauf. Den ersten Podiumsplatz landet er in China, als die Motorradweltmeisterschaft in Shanghai erstmals zu Gast war. Schon zwei Rennen später steht er zum ersten Mal in seiner Karriere auf der obersten Stufe des Podiums. In Mugello springt er sozusagen für seinen damaligen Teamkollegen bei Red Bull KTM Mika Kallio ein, der bis zur Zielkurve um den Sieg kämpft, aber ein Sturz ihn aus dem Rennen reißt. Weitere Triumphe in Holland und Qatar folgen und legen einen Grundstein für den dritten Platz in der Gesamtwertung.

2006 kehrt Talmacsi ins Honda Satellitenteam von Humangest zurück und erlebt eine enttäuschende Saison. Die beste Platzierung war ein dritter Rang in Brünn, dem Schauplatz seines GP Debüts sechs Jahre zuvor.

Seine Leistungen im letzten Jahr beeindruckten jedoch Jorge Martinez Aspar, der ihn für sein dreimann starkes Team in der 125er Klasse unter Vertrag nimmt. Martinez sichert erstklassiges Material und beste technische Unterstützung zu. Mit der Poleposition im ersten Grand Prix in Qatar rechtfertigt er schon bald seine Verpflichtung dem Aprilia Team gegenüber. Im Rennen kämpft mit Teamkollegen Hector Faubel um den Sieg und setzt damit ein Zeichen wie es in dieser Saison kommen soll. Insgesamt steht Talmacsi fünf Mal am besten Startplatz und drei Grand Prix Siege dienen als Grundlage im letzten Rennen des Jahres, welches er als Zweiter hinter Teamkollge und Titelkontrahent Hector Faubel beenden, den Titel erstmals nach Ungarn zu holen.

Geburtstag: 28.05.1981 (26 years)
Geburtsort: Budapest, HUN
Erster Grand Prix: CZE 200 - 125cc
Erste Pole Position: JPN 2005 - 125cc
Esrtes Podium: CHN 2005 - 125cc
Erster GP Sieg: ITA 2005 - 125cc
Grand Prix Starts: 113
Grand Prix Siege: 6
Podiums: 16
Pole Positions: 6
Weltmeistertitel: 1 - 2007 125cc
WM-Punkte total 2007: 282

Fakten von Talmacsi

Gabor Talmacsi ist der erste ungarische Fahrer seit Einführung der Motorradweltmeisterschaft im Jahr 1949, dem es gelingt einen Titel in seine feurige Heimat zu holen.

Talmacsi hat auch mit sechs Grand Prix Siegen in der 125 ccm Klasse mehr als alle anderen ungarischen Fahrer. Landsmann Janos Drapal hat es in seiner Karriere zu vier Grand Prix Siegen geschafft (1x 250 ccm, 3x 350 ccm).

Talmacsi ist der siebente Aprilia Pilot der die 125er Weltmeisterschaft gewinnen kann. Alessandro Gramigni (1992), Kazuto Sakata (1994 und 1998), Valentino Rossi (1997), Roberto Locatelli (2000), Arnaud Vincent (2002) und Alvaro Bautista (2006) sind seine Vorgänger.

Am Weg zu seinem Titelgewinn hatte Gabor Talmacsi drei Grand Prix Sieg, zehn Podiums, fünf Polepositions und 14x startete era us der ersten Reihe.

Talmacsi hat auch den Rekord von 16 Zielankünften in den Punkterängen in einer Saison von Arnaud Vincent aus dem Jahr 2002 und Alvaro Bautista im letzten Jahr eingestellt.

Tags:
125cc, 2007, GRAN PREMIO bwin.com DE LA COMUNITAT VALENCIANA, Gabor Talmacsi

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›