Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Nervenstarker Talmacsi Weltmeister 2007

Nervenstarker Talmacsi Weltmeister 2007

Mit einem super Rennen von Gabor Talmacsi im Gran Premio bwin.com de la Comunitat Valenciana sichert der 26-jährige aus Budapest mit dem zweiten Platz den WM-Titel in der 125 ccm Klasse.

Mit einem super Rennen von Gabor Talmacsi im Gran Premio bwin.com de la Comunitat Valenciana sichert der 26-jährige aus Budapest mit dem zweiten Platz den WM-Titel in der 125 ccm Klasse. Talmacsi ist der erste ungarische Weltmeister in der Geschichte der Motorrad-WM. Sein Bancaja Aspar Teamkollege Hector Faubel kann Talmacsi bis zur letzten Kurve unter Druck setzen.

Faubel gewinnt das action geladene Rennen, der über die gesamte Distanz in einen Fehler zu hetzen versucht. Im Falle eines vierten Platzes oder einer schlechteren Platzierung, hätte Faubel noch den Weltmeistertitel eingebracht.

Wie auch immer, Talmacsi fährt als Zweiter über die Ziellinie und beendet die Weltmeisterschaft mit fünf Punkten Vorsprung auf seinen spanischen Kollegen. Im übrigen ein großer Tag für Aspar Team, steht mit Sergio Gadea der dritte im Bunde des Teams aus Valencia als Dritter am Podest.

Bis zum fünften Platz waren die Abstände nicht sehr groß, Mattia Pasini (Polaris World) und Lukas Pesek (Valsir Seedorf Derbi) kommen in dieser Reihenfolge ins Ziel. Die Beiden sind aber außer Reichweite, um sich in den Kampf an der Spitze um den WM-Titel einmischen zu können.

Die Top Ten komplettieren Esteve Rabat (Repsol Honda), Pablo Nieto (Blusens Aprilia), Bradley Smith (Repsol Honda), Tomoyoshi Koyama(Red Bull KTM) und Spaniens Jungtalent Pol Espargaro (Belson Campetella Aprilia). Michi Ranseder beendet das Rennen als bester deutschsprachiger Vertreter auf Platz 13. Die WM schließt er auf den guten zwölften Platz ab.

Tags:
125cc, 2007, GRAN PREMIO bwin.com DE LA COMUNITAT VALENCIANA, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›