Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Schwantz spricht über Spies und seiner Suzuki Leidenschaft

Schwantz spricht über Spies und seiner Suzuki Leidenschaft

Die Vergangenheit von Suzuki traf die Zukunft von Suzuki bei den MotoGP Media Test in Valencia. Für den japanischen Hersteller ein historischer Moment, als zwei Titelgewinner auf der GSV-R800 ihre Runden um Circuit Ricardo Tormo drehen.

Die Vergangenheit von Suzuki traf die Zukunft von Suzuki bei den MotoGP Media Test in Valencia. Für den japanischen Hersteller ein historischer Moment, als zwei Titelgewinner auf der GSV-R800 ihre Runden um Circuit Ricardo Tormo drehen.

Der 500 ccm Weltmeister von 1993 Kevin Schwantz, für viele die Verkörperung von Suzuki, testete drei Bikes auf der spanischen Rennstrecke. Während die Repsol Honda und die Kawasaki den ersten Hunger gestillt haben, war seine erste Ausfahrt mit der 800 ccm GSV-R ein außergewöhnlicher Augenblick für den 43-jährigen. Als Schwantz am Montagnachmittag auf die Strecke fuhr, teilte er sich diese mit einem Fahrer, der für viele die Zukunft von Suzuki ist: AMA Superbike Meister Ben Spies.

Ein erster Test von Spies hätte letzten Monat in Malaysia stattfinden sollen, aber ganztägige Regenschauer zwangen ihn in der Box einen Krimi zu lesen. Am Montagnachmittag sollte es für den US-Boy keine unerwarteten Überraschungen geben. Bevor er gemeinsam mit der MotoGP Legende Kevin Schwantz auf die Strecke und mit diesem Kapitel die Geschichtsbücher umschrieb, kam es zuvor in der Box zum Geplauder zwischen dem abwandernden John Hopkins, Schwantz und ihm.

"Es machte wirklich Spaß mit Ben auf der Strecke zu fahren; Ich musste ordentlich Gas geben, um ihn folgen zu können. Dabei hat er vorher nur zehn Runden hier gedreht!" erzählt Schwantz früh nach dem Test.

"Ich denke sein Fahrstil passt zu einem MotoGP Bike. Er ist etwas groß, aber schlaksig, vom Gewicht her müsste es passen. Seinen Fahrstil müsste er ein wenig ändern, aber er ist jung und kann sich noch den Anforderungen anpassen. Er könnte einen großartigen Job machen."

Schauen Sie sich das folgende Video an und hören Sie die Gedanken des ehemaligen Weltmeisters, warum die GSV-R800 sein Favorit auf der Startaufstellung ist. Und auch warum er auch fest davon überzeugt ist, dass mit Neuzugang Loris Capirossi Suzuki in MotoGP den nächsten Schritt vorwärts machen wird.

Tags:
MotoGP, 2007

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›