Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Melandri fühlt sich mit Wechsel zu Ducati hoch motiviert

Melandri fühlt sich mit Wechsel zu Ducati hoch motiviert

Nach dem ersten Wintertest 2007/2008 mit seinem neuen Team Ducati Marlboro letzte Woche in Valencia, bringt Marco Melandri seine Motivation und den Optimismus zur bevorstehenden Herausforderung zum Ausdruck.

Nach dem ersten Wintertest 2007/2008 mit seinem neuen Team Ducati Marlboro letzte Woche in Valencia, bringt Marco Melandri seine Motivation und den Optimismus zur bevorstehenden Herausforderung zum Ausdruck.

Am Stand seiner Helmfirma Nolan auf der EICMA Motorshow in Mailand, wo er eine Vielzahl seiner Fans begrüßte, erzählte der ehemalige 250 ccm Weltmeister und MotoGP Vizechampion: "Ich fühle mich gut, vielleicht etwas müde. Aber ich bin glücklich über die Wahl, die ich getroffen habe. Bei den Tests in Valencia probierte ich ein neues Motorrad mit einem größeren Rahmen, Motor und Reifen. Schlichtweg ein tolles Bike."

Die ersten Rundenzeiten des Italieners auf der Weltmeister Ducati Desmosedici waren erheblich langsamer als jene von seinem neuen Teamkollegen und Überflieger, Weltmeister 2007 Casey Stoner, aber Melandri ist sich bewusst wo er den Hebel ansetzen muss und über die Gelegenheit, die sich ihm 2008 bietet.

"Ich muss die Position der Lenker und Fußrasten ein wenig ändern, denn ich mag ein Bike mit mehr Gewicht nach vorne. Aber dies sind Dinge die wir während des nächsten Tests aussortieren werden. Ich bin wirklich sehr motiviert, weil ich erstmals Teil eines offiziellen Werksteam bin und es für mich neu ist, einen Hersteller direkt hinter mir zu haben. Ich fühle förmlich die Unterstützung und hoffentlich werden wir gut zusammen arbeiten," lautet dazu seine Stellungnahme.

Auf die Frage zur frühen Verkündung seines Wechsels weg von Honda Gresini bereits zu Saisonmitte und dem Verhältnis danach mit dem Team, antwortete Melandri: "Ja, bereits im Juli wurde der Wechsel verlautbart, aber ich bin weiterhin im besten Einvernehmen mit Fausto Gresini. Dank ihm habe ich eine Menge erreicht. Nächstes Jahr werden wir Rivalen sein, aber privat werde ich ihn auch weiterhin respektieren. Jedes Mal wenn ich gut war, zu einem Teil davon dank ihm."

Tags:
MotoGP, 2007, Marco Melandri

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›