Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Hayden beendet Test in Malaysia mit absoluter Bestzeit

Hayden beendet Test in Malaysia mit absoluter Bestzeit

Bestens gelaunt reist der Weltmeister 2006, Nicky Hayden, von den Wintertests aus Malaysia ab. Der US-Boy zauberte am letzten Tag der dreitägigen Vorbereitungen für die nächstjährige Saison eine Fabelzeit auf den Asphalt des Sepang International Circuits. Der beachtliche Vorsprung auf den zweitschnellsten Colin Edwards vom Yamaha Tech 3 Team beträgt bereits 1.219 Sekunden.

Bestens gelaunt reist der Weltmeister 2006, Nicky Hayden, von den Wintertests aus Malaysia ab. Der US-Boy zauberte am letzten Tag der dreitägigen Vorbereitungen für die nächstjährige Saison eine Fabelzeit auf den Asphalt des Sepang International Circuits. Der beachtliche Vorsprung auf den zweitschnellsten Colin Edwards vom Yamaha Tech 3 Team beträgt bereits 1.219 Sekunden.

Obwohl sich Hayden mit Hilfe eines superweichen Qualifyer an die Spitze der Zeitenliste katapultierte, wird nichtsdestotrotz den überaus hart arbeitenden Amerikaner die bemerkenswerte Rundenzeit von 2'00.592 mehr als ein Gefühl der Zufriedenheit geben. Hayden ist auf seiner Superrunde 0.013 Sekunden schneller als Valentino Rossi's Polepositionrekord auf der südostasiatischen Rennstrecke aus dem Jahr 2006. Damals war Rossi's Yamaha allerdings noch mit dem bärenstarken 990 ccm Motor bestückt.

Schon am Freitag fehlten Hayden nur 6/10 Sekunden auf die Tagesbestzeit, und auch eine Begegnung mit einer Schlange auf der Strecke brachte ihn nicht aus der Konzentration. Mit dieser Leistung am Samstag schlägt Hayden mit Stil zurück. Onboard seiner neuen Honda RC212V war er die meiste Zeit des Tages mit Reifentests für Michelin beschäftigt.

Es war auch nicht wirklich eine Überraschung, dass Hayden mit 85 Runden einmal mehr der überaus produktivste Fahrer am heutigen Tag war. "The Kentucky Kid" wird seine Aktivitäten für 2007 aber ersten nach dem letzten Test des Jahres Ende dieses Monats abschließen, wo er auch wieder auf die Mitarbeit seines Teamkollegen Dani Pedrosa zählen kann.

Die Reise nach Malaysia war für Hayden's Landsmann Colin Edwards ebenfalls sehr erfolgreich. Der erfahrene Pilot aus Texas vom Yamaha Tech 3 Team beendete seinen ersten Test in neuer Umgebung und wurde mit der zweitschnellsten Zeit von allen drei Tagen gestoppt. Die 2'01.811 mit der brandneuen Yamaha M1 war wesentliche Verbesserung zur schnellsten Rundenzeit von Edwards im Grand Prix von Sepang im vergangenen Oktober. Der "Texas Tornado" kam damals mit der Fiat Yamaha nicht unter 2'03.013.

In der Zeitenliste belegen drei Amerikaner die vorderen Plätze. John Hopkins hindert ein bedeutungsloser Sturz am letzten Tag nicht seine Bestzeit von Gestern nochmals um mehr als 1/10 Sekunde zu verbessern. Der junge Mann aus San Diego in Kalifornien kommt mit dem Wechsel ins Kawasaki Racing Team immer besser zu recht.

Große Fortschritte bei seiner Anpassung an die 800 ccm Maschinen hat in den letzten 72 Stunden der Italiener Andrea Dovizioso mit seinem neuen JiR Team Scot gemacht. Der Aufsteiger aus der Viertelliterklasse beendet den Test als Viertschnellster, mehr als eineinhalb Sekunden schneller als sein Rookie-Kollege und 250 ccm Doppelweltmeister Jorge Lorenzo, der in der Ergebnisliste auf Rang Sieben aufscheint.

Die fünftschnellste Zeit fuhr Chris Verneulern. Der Australier hatte am Samstag ebenfalls einen Sturz zu verzeichnen, war aber mit seiner persönlichen Bestzeit 1/10 Sekunde schneller als sein neuer Teamkollege bei Rizla Suzuki, Loris Capirossi.

Auf Platz Acht und Neun sind Anthony West (Kawasaki) und Randy de Puniet (Honda LCR) platziert. Beide hatten Heute einen Unfall, wobei der Franzose De Puniet eine Verletzung am rechten Daumen erlitt, die noch weitere und genauere Untersuchungen wegen einer möglichen Fraktur erfordert.

Ebenso verbesserte der Engländer James Toseland bei seinem ersten Test auf der MotoGP Yamaha des Tech 3 Teams von Tag zu Tag seine Rundenzeiten. Die persönliche Bestzeit von 2'03.550 ist schon sehr beachtlich und der Superbike Weltmeister wird zu seinem zweiten Test ab dem 27. November in Jerez einige positive Aspekte mitnehmen.

Malaysia Wintertest – Tag Drei – Offizielle Rundenzeiten
: 1. N. HAYDEN, Repsol Honda - 2'00.592 (85 laps)
2. C. EDWARDS, Yamaha Tech3 - 2'01.811 (45)
3. J. HOPKINS, Kawasaki Racing - 2'02.047 (46)
4. A. DOVIZIOSO, JiR Team Scot - 2'02.128 (50)
5. C. VERMEULEN, Rizla Suzuki - 2'02.447 (62)
6. L. CAPIROSSI, Rizla Suzuki - 2'02.587 (72)
7. J. LORENZO, Fiat Yamaha - 2'02.643 (83)
8. A. WEST, Kawasaki Racing - 2'02.659 (74)
9. R. DE PUNIET, Honda LCR - 2'02.700 (60)
10. J. TOSELAND, Yamaha Tech3 - 2'03.550 (53)

Tags:
MotoGP, 2007, Nicky Hayden

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›