Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Suzuki zufrieden mit Sepang Besuch

Suzuki zufrieden mit Sepang Besuch

Rizla Suzuki beendete den zweiten Vorsaisontest für 2008 am Sepang International Circuit mit zufriedenstellenden Ergebnissen. Bei den Blauen ist man zuversichtlich, auf diesen für die neue Saison aufbauen zu können.

Rizla Suzuki beendete den zweiten Vorsaisontest für 2008 am Sepang International Circuit mit zufriedenstellenden Ergebnissen. Bei den Blauen ist man zuversichtlich, auf diesen für die neue Saison aufbauen zu können.

Chris Vermeulen prüfte auf der Rennstrecke in Malaysia den neuen Prototyp der Suzuki GSV-R für 2008 in einen umfassenden Test auf Herz und Nieren. Der Australier zählte dabei während des gesamten Tests stets zu den schnellsten Piloten und war an den drei Tagen ausschließlich mit Rennreifen auf der Strecke. Ein harmloser Sturz gegen Ende des dritten Tages, als die Asphalttemperaturen auf 55 Grad stiegen, dämpfte seinen Enthusiasmus für die neue Maschine nicht im Geringsten.

In seinem erst zweiten Einsatz für das Rizla Suzuki Team, hatte Loris Capirossi erstmals die Gelegenheit sich mit dem 2008er Modell anzufreunden. Den dreitägigen Test begann der Haudegen jedoch onboard der 2007er Maschine, um die Arbeitsweise der GSV-R vollständig zu verstehen, bevor er am zweiten Tag auf das nächstjährige Modell wechselte. Der italienische Veteran kam auf Anhieb bestens mit der neuen Maschine zu recht und fuhr damit konstant schnellere Rundenzeiten als mit ihrer Vorgängerin.

Nach dem Testende auf der Rennstrecke in Südostasien lauteten die Anmerkung des Teammanagers von Rizla Suzuki, Paul Denning: "Für beide Fahrer waren es drei gute Tage. Wir konnten eine Menge Arbeit erledigen und haben zweifelsohne bedeutende Fortschritte mit dem Prototyp der GSV-R für 2008 gemacht. "

"Chris war mit Rennreifen schnell und beständig während des gesamten Tests. Bei sehr großer Hitze und Luftfeuchtigkeit machte er Heute zum Abschluss einen Longrun und war immer innerhalb seines Renntempos im vergangenen Oktober auf gleicher Strecke. Dies beweist, dass das neue Bike keine Fehlkonstruktion ist."

"Der Test von Loris mit der ‘08er Maschine war ebenfalls von Vorteil. Seine Rückmeldungen und kritischen Bemerkungen sind in etwa identisch wie jene von Chris'. Die Ingenieure im Suzuki Werk haben daher jetzt einen genauen Anhaltspunkt, wo sie die Hebel ansetzen müssen, um die Dinge zu verbessern."

Motogp.com hat nach dem Test Chris Vermeulen ausführlich interviewt. Sehen Sie dieses, indem Sie den Videolink auf der linken Seite folgen.

Tags:
MotoGP, 2007

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›