Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Toseland freundet sich mit der Yamaha M1 an

Toseland freundet sich mit der Yamaha M1 an

Ein positives Resümee zieht James Toseland über seinen ersten MotoGP Test onboard der Yamaha M1. Der Engländer umrundete am Samstag, den letzten Tag des dreitägigen Tests, die Strecke des Sepang International Circuits mit der persönlichen Bestzeit von 2'03.550.

Ein positives Resümee zieht James Toseland über seinen ersten MotoGP Test onboard der Yamaha M1. Der Engländer umrundete am Samstag, den letzten Tag des dreitägigen Tests, die Strecke des Sepang International Circuits mit der persönlichen Bestzeit von 2'03.550.

Die erste Ausfahrt endete für den 27-jährigen weniger erfreulich, als er am frühen Donnerstagvormittag gleich einen harmlosen Ausrutscher zu verzeichnen hatte. Doch für den Rest der Testtage machte Toseland, der im nächsten Jahr seine Debütsaison in der MotoGP Weltmeisterschaft im Tech 3 Team von Herve Poncheral bestreiten wird, in der für ihn neuen Umgebung ständig Fortschritte. Der Brite zeigte sich als fleißiger Arbeiter, fuhr er doch zuvor noch nie am Sepang Circuit und auch nicht mit der Yamaha M1. Am Freitagmorgen war er der erste Pilot auf der Strecke, als der Asphalt nach dem morgendlichen Regenschauer auftrocknete. Am Tag zuvor hatte ihn Teamkollege Colin Edwards im Schlepptau in die Linienwahl der schwierigen Rennstrecke eingeweiht.

"Ich mache mich schön langsam mit der Materie vertraut und mit jedem Mal auf die Strecke fahre bilde ich mit der Maschine mehr und mehr eine Einheit," erzählte Toseland, nachdem er am Samstag die Arbeit beendet hatte. "Wir arbeiteten noch nicht sehr viel am Setting, welches auch soweit OK war. Hauptsächlich beschäftigten wir uns mit den Reifen, um heraus zu finden, welche Mischungen und Profile zu meinem Fahrstil passen. Aber wichtig für uns war, dass wir uns jeden Tag um eine Sekunde verbesserten."

Toseland's Rundenzeit war schneller als jener der diesjährigen Tech 3 Piloten Sylvain Guintoli und Makoto Tamada im Rennen vor einem Monat, obwohl das Yamaha Satellitenteam auf der Rennstrecke in Malaysia noch nie unbedingt erfolgreich abgeschnitten hatte.

Für den regierenden Superbike Weltmeister geht es mit der Testarbeit schon kommende Woche in Jerez weiter. Von 27. bis 30. November werden alle namhaften MotoGP Teams die intensiven Vorbereitungen für 2008 fortsetzen.

Tags:
MotoGP, 2007

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›