Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Smith liebäugelt mit Top Fünf nach erstem Test mit Polaris World

Smith liebäugelt mit Top Fünf nach erstem Test mit Polaris World

Mit dem Wechsel ins Aprilia Team von Polaris World steht Bradley Smith vor dem Beginn eines neuen Abenteuers in der 125 ccm Klasse.

Mit dem Wechsel ins Aprilia Team von Polaris World steht Bradley Smith vor dem Beginn eines neuen Abenteuers in der 125 ccm Klasse. Bei den Tests in Jerez zu Beginn dieser Woche hatte der 16-jährige aus Oxford zum ersten Mal jene Maschinen in seinen Händen, mit der er in seiner dritten vollen Saison einen bedeutenden Schritt vorwärts in der Weltmeisterschaft kommen will.

Smith, ein Zögling der Red Bull MotoGP Academy, fuhr seit seinem Debüt in der 125 ccm Klasse immer nur Honda, die über die Jahre hinweg in der Spitzengeschwindigkeit der Konkurrenz unterlegenen war. Auf der Rennstrecke in Südspanien realisierte der Rotschopf sofort, welche große Chance sich mit dem Markenwechsel ergibt und trotz der eingeschränkten Zeit auf der Aprilia erkannte er, was seine Ziele für 2008 sein würden.

Ein realistisches Ziel ist im Augenblick eine Platzierung unter den Top Five in der Gesamtwertung, aber das ist nicht meine einzige Absicht. Ich möchte Rennen gewinnen und über die ganze Saison regelmäßig am Podium stehen, sagte der Rookie des Jahres 2006.

Es ist eine Ehre mit diesem Motorrad zu arbeiten, aber es ist auch noch ein langer Weg bis es sich wie mein Bike anfühlt. Mit Sicherheit hat es mehr Leistung als die Honda; gerade genug, welche in dieser Kategorie den Unterschied ausmacht, fügte Smith hinzu und beschrieb seine erste Begegnung in der neuen Konfiguration.

Es ist ein neues Team, alles ist anders und es gibt eine Menge dem man sich anzupassen muss. Man beginnt wieder von Null und erst danach lernt man das Motorrad und das Team kennen. Es ist ein großer Prozess und jeder ist für mich hier und gibt für mich 100%.

Tags:
125cc, 2007

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›