Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Viel Arbeit für 125 ccm Weltmeister Talmacsi

Viel Arbeit für 125 ccm Weltmeister Talmacsi

Bei den Tests der beiden Zweitaktklassen zu Beginn dieser Woche hatte der diesjährige 125 ccm Weltmeister, Gabor Talmacsi, erstmals eine aktualisierte Version seiner Aprilia Maschine des Aspar Teams zur Verfügung.

Bei den Tests der beiden Zweitaktklassen zu Beginn dieser Woche hatte der diesjährige 125 ccm Weltmeister, Gabor Talmacsi, erstmals eine aktualisierte Version seiner Aprilia Maschine des Aspar Teams zur Verfügung. Obgleich der schlechten Witterungsbedingungen und verschiedener technischer Probleme war der Rückstand von mehr als 6/10 Sekunden auf seine beste Rundenzeit im Rennen Ende März zuviel.

Talmacsi fuhr in seinem ersten Test als Weltmeister eine Rundenzeit von 1'48.642 und trotz des Rückstandes über die drei Testtage in Südspanien sammelte der Ungar positive Eindrücke vom Motorrad des Jahrganges 2008.

"Wir haben noch einiges an Arbeit zu tun," sagte der 26-jährige. "Das Bike ist noch nicht schnell genug und es bereitet uns auch noch einige Sorgen technischer Art. Dennoch ist die 2008er Maschine echt schön, mit jeder Menge neuer Teile; eine richtige Rennmaschine."

Talmacsi absolvierte zusammen mit Sergio Gadea den Test. Nicht vor Ort war der neue dritte Mann Pere Tutusaus, Teammanager Jorge Martinez ‘Aspar' hat den jungen Spanier aber als Neuzugang für das Team für 2008 bestätigt. Der Rivale des Weltmeisters von 2007, Hector Faubel, war nach seinem Klassenwechsel in die Viertelliterkategorie Dritter in der Zeitenliste des Tests von Jerez.

Tags:
125cc, 2007

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›