Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Carlo Pernat analysiert De Angelis und die weiteren MotoGP Rookies

Carlo Pernat analysiert De Angelis und die weiteren MotoGP Rookies

Besser bekannt in seiner Rolle als Manager von Loris Capirossi, hatte der Veteran aus dem Fahrerlager Carlo Pernat 2007 eine vielbeschäftigte Saison, musste er nicht nur für seinen Langzeitpartner Capirossi verhandeln, sondern auch für den ehemaligen 250 ccm Pilot Alex de Angelis.

Besser bekannt in seiner Rolle als Manager von Loris Capirossi, hatte der Veteran aus dem Fahrerlager Carlo Pernat 2007 eine vielbeschäftigte Saison, musste er nicht nur für seinen Langzeitpartner Capirossi verhandeln, sondern auch für den ehemaligen 250 ccm Pilot Alex de Angelis. Der Berater aus Italien war eine Schlüsselfigur für den MotoGP Rookie bei seinem Klassenwechsel in die Premier Class und hat Heute den zweiten Test des Piloten aus San Marino in Jerez genauestens beobachtet.

´Ich denke Alex passt sich gut in der MotoGP Klasse an, lobte Pernat den Honda Gresini Fahrer, nachdem er seinen Namen als Sechster in der Zeitenliste des ersten Tages erblickt hatte. Es nimmt viel Zeit in Anspruch richtig schnell zu werden, es schaut alles viel einfacher aus. Noch dazu wenn man bedenkt, dass die 250er und MotoGP Maschinen einen ähnlichen Fahrstil verlangen. Aber bevor alles so einfach von der Hand geht, muss man eine Menge Erfahrung sammeln. Da gibt es schon auf der technischen Seite jede Menge zu tun, bis man sich zum Beispiel an die Elektronik gewöhnt hat und damit richtig arbeitet.´

De Angelis wurde schon die ganze Saison mit einem Wechsel in MotoGP in Zusammenhang gebracht. So tauchte immer wieder das Gerücht auf, er würde ins Ducati Satellitenteam von Luis dAntin wechseln. Schlussendlich wurde nach dem Portugal Grand Prix bekannt, dass de Angelis ein Teil von Fausto Gresinis Fahrerpaarung sein wird, was für Pernats Gefühl das Beste für den 23-jährigen ist.

´Das Gresini Honda Team ist für Alex die beste Lösung. Das Team kommt aus der Romagna und es ist immer einfacher mit Menschen zu arbeiten, mit denen man sich die gleiche Sprache und Kultur teilen kann. Mit Leuten wie seinen Chefmechaniker Fabrizio Cecchini zu arbeiten, kann nur ein Vorteil für ihn sein. Cecchini selbst arbeitete in letzter Zeit ebenfalls mit noch jungen Fahrern wie Melandri und Toni Elias.´

´Diese Woche ist Alex nach seinem ersten Test in Valencia zurück auf der Rennstrecke. Er muss sich erst wieder zurecht finden, aber es sollte ihm schon gelingen, während der Wintertest Fortschritte zu machen. ´

Neben De Angelis kommt mit Weltmeister Jorge Lorenzo und Vizechamp Andrea Dovizioso ein wahrer Zustrom aus der 250er Klasse. Pernat hat schon in seiner Zeit als Manager schon viele ähnliche Talente in MotoGP kommen gesehen, und glaubt fest daran, dass alle Drei ein schwere Aufgabe vor sich haben.

´Im generellen glaube ich nicht, dass es für die jungen Fahrer einfach sein wird aus der 250er Klasse aufzusteigen Ich kann keinen sehen, der an der Spitze mitfährt. In die Top Fünf zu kommen ist verdammt hart, denn wie bekannt, tummeln sich Piloten die nur sehr schwer zu schlagen sind. Nennen wir gleich Casey Stoner, der ungewöhnlich beeindruckend ist. Für die Rookies sollte ein sechster oder siebter Platz ein großartiges Ergebnis sein. Mit Sicherheit wird der Eine oder Andere hie und da eine Überraschung liefern!´.

Tags:
MotoGP, 2007

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›