Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner muss nicht unters Messer

Stoner muss nicht unters Messer

Casey Stoner wurde von Ärzten in Australien zugesichert, dass seine verletzte linke Schulter nicht operiert werden muss. Aber eine Pause von sechs bis acht Wochen ist notwendig, um die Verletzung vollständig ausheilen zu lassen.

Casey Stoner wurde von Ärzten in Australien zugesichert, dass seine verletzte linke Schulter nicht operiert werden muss. Aber eine Pause von sechs bis acht Wochen ist notwendig, um die Verletzung vollständig ausheilen zu lassen.

Bei seinem heftigen Abflug letzte Woche in Jerez kamen die Bänder in der linken Schulter zweiten bis dritten Grades (teilweise gerissen) zu Schaden. Für den Weltmeister ist es eine Erleichterung, dass eine Operation nicht notwendig ist und dass die Verletzung zu einem relativ günstigen Zeitpunkt kommt - nämlich mit dem jährlich sieben Wochen langen Testverbot ab jetzt bis Ende Jänner.

Jedoch die lange Erholungsperiode könnte für den 22 Jahre alten Casey Stoner bedeuten, dass die ersten Vorsaisontesttermine 2008 ohne ihn stattfinden werden, beginnen doch die MotoGP Piloten mit den Saisonvorbereitungen für drei Tage ab dem 22. Jänner in Sepang und gleich darauf mit dem nächsten Test auf Phillip Island. Es ist auch frustrierend für den Ducati Marlboro Star, dass sein Vermögen zum verpflichtenden Fitnesstraining während der Winterpause dadurch sehr eingeschränkt ist.

Nach seiner Ankunft in Australien Mitte letzter Woche suchte Stoner Dr. Neil Halpin in Newcastle, New South Wales, für eine erste ärztliche Beratung auf. Für Heute Donnerstag bekam Stoner in einer Privatklinik in Sydney einen Termin, wo ihn ein weiterer Spezialist, Dr. Desmond Bokor, untersuchte und von einer notwendigen Operation abriet. Die Schulter sollte auf natürliche Weise heilen.

Stoner wird vom gleichen medizinischen Beraterstab betreut, welche schon erfolgreich die rechte Schulter am Beginn seiner MotoGP Debütsaison vergangenes Jahr operiert hatte.

Verletzungen am Oberkörper sind für Stoner nichts neuartiges, brach er sich bereits zweimal das linke Schlüsselbein und verletzte sich bei einem Sturz im 125 ccm Training zum Grand Prix in Le Mans 2004 die rechte Schulter.

Letztere Verletzung führte zu weiteren Komplikationen, als diese während der Saisonvorbereitungen für 2006 wieder akut wurde und der junge Australier die offiziellen Tests vor seiner Rookie Saison mit Honda LCR auslassen musste.

Tags:
MotoGP, 2007, Casey Stoner

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›