Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

KTM erhöht die Präsenz im Fahrerlager 2008

KTM erhöht die Präsenz im Fahrerlager 2008

KTM wird in der Weltmeisterschaft 2008 eine verstärkte Präsenz zeigen. Die Aktivitäten des österreichischen Herstellers ergänzen zum Werkseinsatz Übereinkommen zur Lieferung von Motorrädern an verschiedene private Teams und sehen auch eine Ausweitung der Beteiligung am Red Bull MotoGP Rookies Cup vor.

KTM wird in der Weltmeisterschaft 2008 eine verstärkte Präsenz zeigen. Die Aktivitäten des österreichischen Herstellers ergänzen zum Werkseinsatz Übereinkommen zur Lieferung von Motorrädern an verschiedene private Teams und sehen auch eine Ausweitung der Beteiligung am Red Bull MotoGP Rookies Cup vor.

In der offiziellen Bekanntgabe der Pläne für 2008 aus dem Firmensitz in Mattighofen, lautet dazu die Stellungnahme von Winfried Kerschhaggl, Leiter von KTM Motor Sports: "In Übereinstimmung mit unserer bekannten Politik ‘Ready to Race', erleben wir eine dramatische Ausweitung unserer Aktivitäten im internationalen Straßenrennsport für die Saison 2008. Dies bezeugt unser Engagement, sich aktiv und erfolgreich in der bedeutendsten Onroad Rennserie zu beteiligen und ist zu unserem Markteinstieg in das Straßensegment angepasst."

Unter dem wachsamen Auge von KTM Rennsportdirektor Harald Bartol wird das Red Bull KTM 250er Werksteam im neuen Jahr weiterhin auf die Dienste des Japaners Hiroshi Aoyama und dem coolen Finnen Mika Kallio vertrauen, beide gewannen in der abgelaufenen Saison je zwei Grand Prix. Während in der 125 ccm Klasse der Hersteller aus Österreich mit der Schweizer Nachwuchshoffnung Randy Krummenacher unter der Flagge von Red Bull KTM als Ein-Mann-Werksteam operiert.

In weiteren Bemühungen junge Talente zu fördern, beginnt KTM nun auch private Teams zu unterstützen. Konrad Hefele wurde bestimmt, um die noch im Anfangsstadium befindlichen Verbindungen mit Alberto Puig's neuem Repsol KTM Team, sowohl in der 125 ccm als auch der Viertelliterkategorie, sowie den zusätzlichen Partnern in der Einzylinderklasse Seedorf KTM und Scot Racing Team zu betreuen.

Unter der Führung von Alberto Puig kehrt der Spanier Julian Simon zu KTM Maschinen zurück, genoss der 20-jährige bereits in der Saison 2006 volle Werksunterstützung der österreichischen Marke in der 125 ccm Klasse. Mit Esteve Rabat und Marc Marquez sind in der 125 ccm Weltmeisterschaft zwei weitere Spanier für Puig's Repsol KTM Teams am Start. Der umtriebige Talentescout Alberto Puig wechselt auch für sein Rookies Programm mit der MotoGP Academy auf Motorräder ‘Made in Austria'.

Das Seedorf KTM 125 Team besteht aus dem populären Japaner Tomoyoshi Koyama, seines Zeichen Sieger des Barcelona Grand Prix im vergangenen Juni, und dem 20 Jahre alten Italiener Lorenzo Zanetti, der seine vierte volle 125 ccm Weltmeisterschaftssaison 2008 bestreiten wird.

Ebenfalls in der 125 ccm Klasse wird das Scot Racing Team mit einem weiteren 20-jährigen Italiener, Raffaele De Rosa, und dem erfahrenen 27-jährigen Spanier Pablo Nieto vertreten sein.

Der Red Bull MotoGP Rookies Cup expandiert ebenfalls im Jahr 2008. In Europa findet der Cup zum zweiten Mal statt, während die Serie in Amerika aus der Taufe gehoben wird. Auf beiden Kontinenten stehen je 23 Fahrer mit Total 46 identischen 125er Maschinen von KTM am Start.

Tags:
250cc, 2007

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›