Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi sehr positiv gestimmt

Rossi sehr positiv gestimmt

Bei der Fiat Yamaha Teampräsentation in Italien am Freitag gab Valentino Rossi Auskunft über seine verletzte Hand, sprach auch über die Rolle der Neuerungen an der Yamaha M1 und über seine Entschlossenheit den MotoGP Titel wieder zurück erobern zu wollen.

Bei der Fiat Yamaha Teampräsentation in Italien am Freitag gab Valentino Rossi Auskunft über seine verletzte Hand, sprach auch über die Rolle der Neuerungen an der Yamaha M1 und über seine Entschlossenheit den MotoGP Titel wieder zurück erobern zu wollen.

Für den seibenfachen Weltmeister, der den Titel in der Premier Class fünf Mal in Folge von 2001 bis 2005 für sich entschied, endete die letzte Saison mit einer großen Enttäuschung. Rossi belegte in der Gesamtwertung hinter Casey Stoner und Dani Pedrosa nur den dritten Platz. Die schlechteste Platzierung in seiner WM-Karriere. Grund genug, sich für die bevorstehende Kampagne auf eine Sache zu konzentrieren.

Ich bin sehr froh, dass es bald mit den Rennen losgeht. Dieses Jahr wird ein sehr wichtiges für uns und unser einziges Ziel ist die Weltmeisterschaft zu gewinnen. Aber es wird gewiss ein hartes Stück Arbeit, sagte er.

Auf die Verletzung seiner Hand angesprochen, welche er sich beim letzten Grand Prix im November zugezogen hatte, hielt der Italiener fest: Meine Hand fühlt sich schon viel besser an, aber von einem perfekten Zustand möchte ich noch nicht sprechen. Dennoch bin ich für den Test nächste Woche in Sepang zuversichtlich und freue mich auch schon riesig endlich wieder in den Sattel meiner Yamaha steigen zu können. Jeder von uns hat über den Winter harte Arbeit geleistet und ich denke das neue Motorrad ist sehr gut. Trotzdem werden wir noch viel Arbeit vor uns. Wir sind topmotiviert und ich weiß, dass wir das beste Team im Fahrerlager haben.

Rossi erkärte auch ausführlich das Testprogramm des 800 ccm Prototyps bis zum Eröffnungsrennen in Qatar Anfang März. In Sepang testen wir ausschließlich mit dem neuen Bike, dazu kommen natürlich auch die neuen Reifen und soviel ich weiß stehen auch ein neues Traction Control System und viel Neues an Elektronik zum Einsatz bereit. Für den zweiten Test auf Phillip Island sollen wir weitere neue Teile für den bekommen, sagte Rossi.

Über den vieldiskutierten Wechsel zu Bridgestone für 2008 meinte der Doctor kurz und bündig: Sicherlich war es eine riskante Entscheidung zu Bridgestone zu wechseln, aber ich bin glücklich damit. Ich denke es wird sich positiv in unserer Leistung auswirken.

Tags:
MotoGP, 2008, Valentino Rossi, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›