Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Brivio nennt Rossi's Rivalen für 2008

Brivio nennt Rossi's Rivalen für 2008

Als Teammanager von nur mehr einer Seite in der neuerdings getrennten Fiat Yamaha Box, hat sich Davide Brivio eine Liste mit den schärfsten Konkurrenten für seinen einzigen Schützling Valentino Rossi erstellt.

Als Teammanager von nur mehr einer Seite in der neuerdings getrennten Fiat Yamaha Box, hat sich Davide Brivio eine Liste mit den schärfsten Konkurrenten für seinen einzigen Schützling Valentino Rossi erstellt. Der 44-jährige Italiener nannte die fünf Namen, von denen er glaubt, dass dies die härtesten Widersacher des fünffachen MotoGP Weltmeisters im Kampf um die WM-Krone 2008 sein werden. Aber er warnt auch vor der generellen starken Besetzung des MotoGP Starterfeldes in diesem Jahr.

"Als regierender Weltmeister wird natürlich Casey Stoner unser größter Kontrahent sein," begann Brivio mit seiner Aufzählung bei der offiziellen Fiat Yamaha Teampräsentation vergangenen Freitag in Turin. "Aber es gibt auch genügend andere Piloten, welche hoch motiviert sind und ihrerseits viele Gründe vorzuweisen haben, jederzeit einen Grand Prix gewinnen zu können. Dazu zähle ich Dani Pedrosa und Nicky Hayden, sowie auch Loris Capirossi und Marco Melandri mit ihren neuen Motorrädern, aber auch Andere könnten uns überraschen. Es ist eine sehr gute Gruppe von Piloten am Werk und daher wir werden alles in unserem Bestreben den Titel zurück zu holen versuchen, Jeden von ihnen zu besiegen!"

Obwohl Beide, Rossi und Brivio, sehr erfahrene Leute im Yamaha Werksteam sind, wird 2008 aber wegen dem Wechsel des Reifenherstellers dennoch eine Saison mit vielen Veränderungen für das Duo. Davide Brivio wird nun ein völlig umstrukturiertes Team leiten, welches die Loyalität gegenüber beiden Reifenlieferanten Bridgestone und Michelin mit Pilot Jorge Lorenzo aufrecht erhalten will.

"Diese Situation rührt von der Entscheidung her, die Reifenmarke zu wechseln und die Konsequenz daraus ist, dass ich mich jetzt lediglich auf einen Fahrer zu konzentrieren habe, nämlich Valentino, und einer kleineren Gruppe von Teammitgliedern," erklärte Brivio seine neue Rolle.

"Mein Job wird ungefähr gleich sein wie vorher, aber in kleinerem Umfang. Die Anzahl der Führungskräfte im Team als Ganzes ist angestiegen. Denn wir müssen so viel wie möglich unsere nicht technischen Ansichten und Entscheidungen zwischen uns aufteilen, damit wir auch weiterhin nach Außen hin als ein Team mit nur einer Strategie auftreten. Unser Ziel bleibt exakt das Gleiche, nämlich vom ersten Rennen an um den ersten Platz zu kämpfen."

Trotz technischer Probleme 2007, hat Rossi Yamaha weitgehend am Scheitern den MotoGP Titel zurück zu erobern entlastet. Dennoch ist sich Jeder im japanischen Team über die Wichtigkeit dieses Jahres bewusst, will man doch Rossi in eine aussichtsreiche Position im Titelkampf verhelfen und auch mit starker Performance ihrerseits seine Dienste für ein weiteres Jahr sichern.

"Die Motivation ist sehr hoch und wir alle wissen, dass 2008 ein sehr wichtiges Jahr ist," hält der Boss des 28 Jahre alten Rossi fest. "Valentino wird andere Reifen verwenden und diese neue Herausforderung macht unsere Saison noch interessanter. Sowohl von innen betrachtet, als auch von außerhalb des Teams. Die Schwierigkeiten der letzten Saison haben uns geholfen starker zu werden und solche Rückschläge sind auch ein Teil unseres Sports. 2008 beginnen wir mit einer neuen Herausforderung, neuen Reifen und neuen, jungen und starken Piloten als Gegner. Diese Weltmeisterschaft wird auf alle Fälle hoch interessant!

"Wir müssen zum ersten Rennen bereit sein. Das Team, die Reifentechniker und Valentino haben jede Menge Erfahrung untereinander und wir haben die Zeit uns entsprechend vorzubereiten. Glücklicherweise werden das erste und zweite Rennen in Qatar und in Jerez sein, auf Strecken wo wir vor den Rennen testen werden. Ich hoffe dies wird uns eine große Hilfe sein."

Tags:
MotoGP, 2008, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›