Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa an der verletzten Hand operiert

Pedrosa an der verletzten Hand operiert

Dani Pedrosa unterzog sich einer Operation am zweiten Mittelhandknochen seiner rechten Hand. Diese Verletzung erlitt der junge Spanier bei einem spektakulären Sturz in der Endphase des ersten Tages der Tests in Sepang. Pedrosa flog unmittelbar zurück nach Europa und landete Heute Morgen in Barcelona.

Dani Pedrosa unterzog sich einer Operation am zweiten Mittelhandknochen seiner rechten Hand. Diese Verletzung erlitt der junge Spanier bei einem spektakulären Sturz in der Endphase des ersten Tages der Tests in Sepang. Pedrosa flog unmittelbar zurück nach Europa und landete Heute Morgen in Barcelona. Umgehend nach der Landung wurde er begleitet von seinem Förderer Alberto Puig in die Dexeus Klinik gebracht, wo er von einem Team aus Spezialisten bestens versorgt wurde. Eine Operation schien unumgänglich und Pedrosa begab sich mit dem nächsten Termin um 14:00 Uhr unters Messer.

Dr. Xavier Mir, ein Experte für derartige Eingriffe, sprach in Nachhinein von einer erfolgreichen Operation, ohne irgendwelche Komplikationen.

In den nächsten 72 Stunden kann Dani die Hand wieder bewegen, erklärte der erfahrene Chirurg. Der Zeitpunkt für ein Comeback im Sport ist noch ungewiss, denn in solchen Fällen gibt es immer wieder Überraschungen in der Genesung bei Topsportlern. Im Allgemeinen braucht es dazu aber mindestens sechs Wochen.

Im Falle eines derartig langen Heilungsprozesses, würde Dani Pedrosa die weiteren Tests auf Phillip Island, Sepang und den offiziellen Test in Jerez versäumen. Für Morgen 12:30 Uhr hat der Repsol Honda Pilot eine Pressekonferenz angekündigt.

Tags:
MotoGP, 2008, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›