Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Suppo unbeeindruckt von den Kinderkrankheiten der GP8

Suppo unbeeindruckt von den Kinderkrankheiten der GP8

Kühl und trocken spielte Ducati MotoGP Projektleiter Livio Suppo die anfänglichen Probleme des Weltmeisters 2007 beim Test in Sepang herunter.

Kühl und trocken spielte Ducati MotoGP Projektleiter Livio Suppo die anfänglichen Probleme des Weltmeisters 2007 beim Test in Sepang herunter. Das Team rechtfertigte diese Entscheidung mit der Rückkehr von Casey Stoner in die oberen Ränge der Zeitenliste als Zweitschnellster an den drei Tagen.

Während Stoner's Rundenzeit von 2'00.660 einzig von MotoGP Weltmeister 2006 Nicky Hayden unterboten wurde, konnte der junge Australier 2008 noch keine dringend notwendige Rennsimulation absolvieren. Am Tag Eins war er nach einem elektronischen Problem an der Desmosedici GP8 ein später Starter, so wie auch Teamkollege Marco Melandri davon betroffen war. Und Gestern wurde ein erster Versuch eines ausgedehnten Runs wegen eines kleinen Problems an der Kupplung gestoppt. Suppo bestätigte gegenüber motogp.com, dass diese Rückschläge nicht anders als es von einem neuen Motorrad zu erwarten sind. Im generellem zeigte er sich von diesem Test als Ganzes zufrieden.

"Wir hatten eine elektronische Probleme am ersten Tag, aber ab Mittag waren all diese behoben und wir konnten fahren," merkte Suppo an.

"Gestern hatte Casey ein Kupplungsproblem, welches wir immer noch versuchen heraus zu finden was da passiert ist. Aber wäre dies in einem Rennen aufgetreten hätte er weiterfahren können. Wie auch immer, er war ein Test und so haben wir ihn in die Box geholt und sofort den Schaden untersucht."

Ducati wird das nächste Mal ab kommenden Mittwoch in Stoner's Heimterritorium Australien testen, wo das Team im vergangenen Oktober auf Phillip Island einen unvergesslichen Doppelerfolg feierte.

Tags:
MotoGP, 2008, Ducati Marlboro Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›