Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Benson liefert Erkenntnisse über Verbesserungen der RC212V

Benson liefert Erkenntnisse über Verbesserungen der RC212V

Am Ende der MotoGP Tests letzte Woche in Malaysia, bei welchen Repsol Honda Pilot Nicky Hayden am letzten Tag der Schnellste in die Zeitenliste war, sprach der Chefmechaniker des Amerikaners Pete Benson zu motogp.com über die Vorbereitungen des Teams soweit für 2008.

Am Ende der MotoGP Tests letzte Woche in Malaysia, bei welchen Repsol Honda Pilot Nicky Hayden am letzten Tag der Schnellste in die Zeitenliste war, sprach der Chefmechaniker des Amerikaners Pete Benson zu motogp.com über die Vorbereitungen des Teams soweit für 2008.

Völlig konträr zum Schicksal des Teamkollegen Dani Pedrosa, der schon nach dem ersten Tag wegen einer Verletzung die Heimreise antrat, beendete Hayden den ersten Test des Jahres als schnellster Pilot der ganzen Woche. Die Bestzeit von 2'00.326 erzielte ‘The Kentucky Kid' mit einem Qualifyer Reifen.

Nachdem er auch in Malaysia eine solide Leistung mit Rennreifen erzielte, mit der besten Rundenzeit von einer 2'01.6, und bereits in den Nachsaisontests Ende des letzten Jahres einige vielversprechende Zeichen setzte, scheint Hayden vermehrt Vertrauen zur neuesten Version der Honda RC212V zu erlangen.

"Ich denke, vom ersten Rennen an werden wir ziemlich gut sein," lautete der Kommentar von Benson über Hayden's Fortschritte. "Das Chassis ist viel besser, als jenes im letzten Jahr."

Jedoch machte der Honda Chefmechaniker auch deutlich, dass es noch viel Arbeit gibt mit dem neuen Motor für 2008 mit pneumatischer Ventilsteuerung. Hayden selbst hatte eingestanden, dass er seine beste Rundenzeit auf der Rennstrecke in Südostasien mit der Kombination 2007er Motor und upgedatetes Chassis erzielte.

"Der Motor, denn wir zuletzt bekommen haben, gefällt im Moment Nicky noch nicht wirklich. Ich denke, dass Dani diesen mögen wird, da diese Art von Leistungsentfaltung besser zu ihm passt," sagte Benson.

Dennoch lieferte der Sepang Besuch mehrere Gründe zu allgemeinem Optimismus im Lager von Nicky Hayden. Zum einem Dank seiner typisch für ihn harten Arbeitsmoral und der sich daraus ergebenden besten Rundenzeit in der Zeitenliste am Donnerstag, welche Benson veranlasste zu folgenden Schluss zu kommen: "Die Frontpartie des Motorrades ist wesentlich besser. Diese ist für Nicky viel mehr vertrauenerweckend. Das Fahrverhalten im Allgemeinen, denke ich, passt viel besser zu Nicky's Fahrstil, als wir es im letzten Jahr hatten."

Tags:
MotoGP, 2008, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›