Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Hopkins wegen Verletzung bereits von Phillip Island abgereist

Hopkins wegen Verletzung bereits von Phillip Island abgereist

Kawasaki Racing's John Hopkins ist bereits einen Tag früher als erwartet von den Tests auf Phillip Island in seine Heimat Kalifornien gereist.

Kawasaki Racing's John Hopkins ist bereits einen Tag früher als erwartet von den Tests auf Phillip Island in seine Heimat Kalifornien gereist. Nach einem Highsider Heute Vormittag im Regen auf der Rennstrecke in Australien verletzte sich Hokpins in der linken Leistengegend. Im Spital von Melbourne wurde ein eingerissener Abduktionsmuskel diagnostiziert.

Der beliebte 24-jährige war einer der ersten Fahrer auf der nassen Strecke am zweiten Vormittag des zweiten MotoGP Tests 2008. Der Versuch sich erstmals auf Regenreifen mit der Kawasaki Ninja ZX-RR vertraut zu machen, endete katastrophal.

In effizienten Schritten reduzierte der Angloamerikaner seine Rundenzeiten und es hatte den Anschein, als ob er mit den Gegebenheiten bestens zu recht kommt, bevor ihn ein Sturz beim Versuch sein Tempo weiter zu steigern stoppte. Hokpins beschleunigte nach der ersten ultraschnellen Kurve zu früh und wurde über den Lenker abgeworfen, als er den Highsider seines 800 ccm Prototyp auf dem rutschigen Belag nicht mehr abfangen konnte.

Im Glauben unverletzt zu sein, kam er in seine Box zurück. Doch bald spürte er in der Leistengegend starke Schmerzen und es wurde in seinem Sinn entschieden, sich vorsorglich einer Röntgenuntersuchung und einem Ultraschallscan in Melbourne zu unterziehen, welcher den Muskelriss bestätigte.

Ohne die Behandlung eines Spezialisten nimmt eine derartige Verletzung für eine vollständige Verheilung bis zu fünf Wochen in Anspruch. Doch Hopkins ist der Meinung, mit der Unterstützung des viel respektierten Mediziners Dr. Ting in Kalifornien den offiziellen MotoGP Test in Jerez in knapp zwei Wochen nicht zu versäumen. Jener Dr. Ting, der Nicky Hayden über die Winterpause an der Schulter operiert hat.

Hopkins' Unfallbericht über den unglücklichen Zwischenfall lautete wie folgt: "Ich konnte meine Rundenzeiten in jeder Runde um eine Sekunde verbessern, aber dann hat es mich in Kurve Eins erwischt, als ich eine noch schnellere Runde fahren wollte. Ich habe am Kurvenausgang etwas zu früh am Gasgriff gedreht, dabei ist das Hinterrad ausgebrochen und wurde abgeworfen. In der Luft muss ich horizontal gewesen sein, denn ich landete vollkommen flach auf meinem Rücken. "

"Es war eine harte Landung und sofort spürte ich Schmerzen. Ich fuhr ins Spital nach Melbourne, wo die Ärzte bestätigten, dass der Abduktionsmuskel ungefähr zu 50 Prozent vom Knochen gerissen ist. Es ist keine ernsthafte Verletzung, aber im Augenblick ziemlich schmerzvoll. Ich bin fest entschlossen beim Test in Jerez wieder im Sattel meiner Kawasaki zu sitzen. Daher reise ich nach Hause, um Dr. Ting aufzusuchen und umgehend Behandlungen für die Verletzung zu erhalten."

Tags:
MotoGP, 2008, John Hopkins

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›