Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Fortschritte in Australien ermutigen Elias

Fortschritte in Australien ermutigen Elias

Wegen weniger Testausflüge als andere Teams, hinkte das Alice Team in den bisherigen Tests 2008 hinterher. Auf Phillip Island gelang dem Team in dieser Woche ein Schritt vorwärts, indem sie ihre Rundenzeiten mit der Ducati Desmosedici eindeutig verbessern konnten.

Wegen weniger Testausflüge als andere Teams, hinkte das Alice Team in den bisherigen Tests 2008 hinterher. Auf Phillip Island gelang dem Team in dieser Woche ein Schritt vorwärts, indem sie ihre Rundenzeiten mit der Ducati Desmosedici eindeutig verbessern konnten.

Toni Elias, gewiss immer noch nicht vollständig von seiner Schulterverletzung erholt, war am dritten Tag in Australien der neuntschnellste Pilot. Der Spanier war wohl von den Bridgestone Qualyfier Reifen beflügelt, in der Zeitenliste derart weit nach vorne zu stürmen. Doch der eindruckvollste Aspekt des Tages war die Anzahl der Runden, die er am letzten Tag am Phillip Island Grand Prix Circuit abspulen konnte. 97-mal umrundete er Heute die 4448 Meter lange Rennstrecke und hat nun eine klare Vorstellung von dem, was vor ihm liegt, wenn er zum nächsten offiziellen Test nächstes Monat nach Europa zurück kehrt.

Wir haben uns insgesamt verbessert. Wir sind noch nicht ganz fertig, aber nach drei Tagen harter Arbeit kehren wird nach Europa zurück und sind mit den erzielten Ergebnissen zufrieden, merkte der hart fahrende aus dem Alice Team an.

Wir haben den richtigen Weg gefunden und wir müssen hart daran weiter arbeiten. Im ersten Teil des Tages arbeiteten wir am Fahrwerk des Motorrades, machten einige Anpassungen, und schließlich fanden wir einen guten Kompromiss. Am Nachmittag probierte ich auch einige Qualyfier und ich muss zugeben, dass ich gefallen daran fand, wie ich mich damit fühlte.

Elias war wieder einmal schneller als sein Teamkollege und ebenfalls Ducati Newcomer Sylvain Guintoli, der als Elftschnellster etwas mehr als 2/1000 Sekunden auf die Zeit des Spaniers einbüsste.

Tags:
MotoGP, 2008, Toni Elias

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›