Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Verletzter Hopkins lobt die Ninja ZX-RR über alles

Verletzter Hopkins lobt die Ninja ZX-RR über alles

Das Opfer des gestrigen nassen Wetters auf Phillip Island, Kawasaki Pilot John Hopkins, ist nicht allzu sehr niedergeschlagen über das Ergebnis des Tests in Australien. Vielmehr waren es für ihn wichtige Erfahrungen mit der Ninja ZX-RR unter neuen Bedingungen.

Das Opfer des gestrigen nassen Wetters auf Phillip Island, Kawasaki Pilot John Hopkins, ist nicht allzu sehr niedergeschlagen über das Ergebnis des Tests in Australien. Vielmehr waren es für ihn wichtige Erfahrungen mit der Ninja ZX-RR unter neuen Bedingungen.

Auf den Unfall angesprochen, welcher ihm einen eingerissenen Abduktionsmuskel und einen Termin beim renommierten Chirurgen Dr. Artuhr Ting zu einer Laserbehandlung bescherte, erklärte der Angloamerikaner die Umstände, die dazu führten, dass er wegen des Highsiders wild abgeworfen wurde.

"Ich fuhr durch Turn One und drehte ein wenig zuviel am Gasgriff, weswegen das Hinterrad ausgebrochen ist und es mich überschlagen hat. Es ist ein Schande, denn bis dahin ist alles wunderbar verlaufen," sagte Hopkins, der sein Motorrad mit Lob überhäuft, obwohl es ihn dermaßen wild abgeworfen hat und er daraufhin brutal am Asphalt aufschlug.

"Dieses Bike ist das Beste, das ich je im Nassen gefahren habe. Wir haben viel mit der Kupplung gearbeitet und es wäre fein, könnten wir damit an einem trockenen Tag weiter arbeiten. "

"Ich werde zurück nach San Francisco fliegen und dort meinen Arzt aufsuchen. Wir sind uns aber fast sicher, dass wir eine Behandlungsmethode brauchen, um bis Jerez wieder fit zu sein," lauteten die abschließenden Worte des 24-jährigen.

Tags:
MotoGP, 2008, John Hopkins, Kawasaki Racing Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›