Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

MotoGP testet in dieser Woche wieder für drei Tage in Sepang

MotoGP testet in dieser Woche wieder für drei Tage in Sepang

Neben einer Auswahl von Testfahrern werden fünf MotoGP Stammpiloten mit ihrer Vorbereitung auf die bevorstehende Saison in dieser Woche am Sepang International Circuit fortfahren.

Neben einer Auswahl von Testfahrern werden fünf MotoGP Stammpiloten mit ihrer Vorbereitung auf die bevorstehende Saison in dieser Woche am Sepang International Circuit fortfahren. Die drei Tage vom 05. bis 07. Februar sind die letzte Gelegenheit, bevor in Jerez und Qatar die offiziellen MotoGP Tests unmittelbar vor dem WM-Auftakt am Programm stehen.

Zwei der großen Namen in der Premier Class sind nach dem Auslassen der Tests letzte Woche auf Phillip Island wieder am Werk. Es handelt sich dabei um den fünffachen MotoGP Weltmeister Valentino Rossi und seinem neuen Teamkollegen bei Fiat Yamaha, Jorge Lorenzo. Die Beiden überließen die Entwicklungsarbeit in ‘Down Under' den Piloten des Satellitenteams Yamaha Tech3 Colin Edwards und James Toseland. Auf der Rennstrecke in Malaysia werden beide Werkspiloten die Weiterentwicklung am neuen Motor mit pneumatischer Ventilsteuerung fortsetzen und sich auch um intensiver Reifentests mit Bridgestone bzw. Michelin kümmern.

Als einer von vielen Fahrern fabrizierte auch Rossi beim ersten Test des Jahres 2008 in Sepang einen Sturz, der zum Glück aber ohne Folgen für ihn blieb. Nachdem der Italiener im vergangenen November wegen einer Handverletzung mehrere Tests auslassen musste, bereitet ihm diese wenige bis gar keine Probleme mehr und er wird bis zum Saisonauftakt wieder im Vollbesitz seiner Fitness sein.

Jorge Lorenzo war beim letzten Besuch in Malaysia der schnellste Yamaha Pilot und zeigte damit bereits vor seiner Rookie Saison in der Premier Class die flotte Wandlung zu einem Tempomacher. Der regierende 250 ccm Weltmeister wird in Sepang durch den Einsatz von Yamaha Testfahrern entlastet, wodurch er sich vermehrt seiner Einarbeitung widmen kann.

Nicky Hayden war letzte Woche in Australien der zweitschnellste Piltot. Jedoch konnte er dieser auf Qualyfier Reifen gefahrenen Zeit wenig Positives abringen, ließ doch die Performance auf Rennreifen zu wünschen übrig. Der MotoGP Weltmeister 2006 wird zum zweiten Mal in Folge der einzige Repsol Honda Werkspilot auf der Strecke sein, denn sein Teamkollege Dani Pedrosa ist wegen des gebrochenen Mittelhandknochens noch nicht einsatzfähig.

Die restlichen Vollzeitpiloten in Sepang sind onboard ihrer Kunden Honda RC212V Alex de Angelis und Shinya Nakano des San Carlo Honda Gresini Team. Da für das Duo die Auslieferung des neuen Motors erst für den offiziellen Test Mitte des Monats in Jerez vorgesehen ist, werden die Beiden die Arbeit mit ihren Bridgestone bereiften Motorrädern fortsetzen.

Testpiloten von Honda werden ebenso auf der Strecke sein, so wie auch das Testfahrergespann von Kawasaki Olivier Jacque und Tamaki Serizawa. Die letzteren Zwei werden sich der neuesten Entwicklung des Hauses, dem Screamer Motor widmen, eine Entwicklung die den Stammpiloten Anthony West und John Hopkins noch nicht zur Verfügung steht.

Filmmaterial von diesem Test in Sepang ist als Einzelpaket verfügbar, oder auch in Verbindung mit den vorhergegangenen Tests als Teil des Winter Premium Package. Weitere Details dieser Angebote finden Sie hier.

Tags:
MotoGP, 2008

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›