Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Smith keineswegs beunruhigt wegen Einschüchterungstaktik

Smith keineswegs beunruhigt wegen Einschüchterungstaktik

Für Polaris World Aprilia Pilot Bradley Smith brachten die 125 ccm Eröffnungstests des Jahres 2008 ein klares Anzeichen zu Tage, was ihn in der kommenden Saison erwarten wird.

Für Polaris World Aprilia Pilot Bradley Smith brachten die 125 ccm Eröffnungstests des Jahres 2008 ein klares Anzeichen zu Tage, was ihn in der kommenden Saison erwarten wird. Mit mehreren persönlichen Bestzeiten hat der junge Engländer die Aufmerksamkeit einiger seiner Konkurrenten in der Einzylinderklasse auf sich gelenkt. Allerdings betont auch der belastbare 17-jährige, dass er in diesem Jahr von niemanden Rückendeckung erhalten wird.

"Ich denke, dass wir einige aggressive Kämpfe in dieser Saison erleben werden. Jeder versucht bereits sich bei den ersten Tests Respekt zu verschaffen. Der Eine mit Rempeln, Andere mit diesem und jenem Mätzchen," sagte Smith, der in Spanien bereits einige harte Ausbremsmanöver zu spüren bekam.

"Ich persönlich werde nur so viel austeilen, wie ich auch einstecken muss; Ich lasse mich nicht verrückt machen, denn es sind nur Tests und ich möchte mich auch zu keinem Kampf oder Ähnlichem hinreißen lassen. Erst mit den Rennen beginnt das ernsthafte Geschäft und erst dann werden die Ellbogen ausgefahren. Hoffen wir, dass wir einige gute Rennen haben werden, in diesem typischen 125 ccm Stil eben," ergänzte er in ganz diplomatischer Manier.

Der Brite war der schnellste Fahrer auf der Rennstrecke in Jerez, und war vergangene Woche in der Valencia Zeitenliste nur von einem spektakulär launenhaften Sergio Gadea geschlagen. Dass er dabei schnellere Rundenzeiten als der Weltmeister 2007 Gabor Talmacsi fuhr, mit einem Motorrad, welches er erstmals Ende vergangenes Jahr gefahren hatte, verspricht außergewöhnlich Gutes für den Polaris World Newcomer.

"Jerez war ein großartiger Test. Ich habe es einfach nur in vollen Zügen genießen können das Bike zu fahren; Ich habe erstmals richtig Power zur Verfügung gehabt!" erzählte Smith gegenüber motogp.com in Valencia. "Ich würde nicht sagen, dass das Chassis so viel anders ist als die Honda (gefahren vom Briten in den Jahren 2006 und 2007), aber man hat die Motorleistung um auf der Geraden aufdrehen zu können. Jeder arbeitet sehr hart daran, diese Form in die Saison mitnehmen zu können."

Tags:
125cc, 2008, Bradley Smith, Polaris World, Polaris World

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›