Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner freut sich auf kurze Pause

Stoner freut sich auf kurze Pause

Casey Stoner verließ Ende der vergangenen Woche nach dem dreitägigen Testbesuch seine Heimstrecke auf Phillip Island bestens gelaunt.

Casey Stoner verließ Ende der vergangenen Woche nach dem dreitägigen Testbesuch seine Heimstrecke auf Phillip Island bestens gelaunt. Zum einem freute er sich seiner rasch heilenden Schulterverletzung eine Ruhepause zu gönnen und andererseits führte er die Zeitenliste in Australien mit komfortablen Vorsprung an.

Der amtierende Weltmeister, der sich seine Schulter beim letzten Test des Jahres 2007 in Jerez verletzte, war am Freitag sehr bald in der Lage seine Sache zu packen, nachdem er die schnellste Zeit des Test auf Qualyfier Reifen mit dem erstaunlichen Vorsprung von 0.957 Sekunden hingelegt und kurz vor 16:00 Uhr eine mehr als zufriedenstellende Rennsimulation beendet hatte.

Nach anfänglichen Zweifel, ob seine Verletzung ihn in der Vorsaison für seine Titelverteidigungskampagne beeinträchtigen würde, und nach ein paar Kinderkrankheiten für Ducati während des ersten Tests des Jahres in Sepang, war die Vorstellung Stoners auf Phillip Island die perfekte Antwort darauf.

Der 22-jährige Ducati Marlboro Pilot fuhr am Freitagnachmittag auf Rennreifen 23 aufeinanderfolgende schnelle Runden. Er demonstrierte dabei unnachgiebige Genauigkeit und blieb dabei durchwegs unter der 131 Marke. Eine eindeutige Botschaft an jene Rivale, welche seine MotoGP Krone begehren, dass er und die Desmosedici GP8 sich prächtig für die Saison 2008 entwickeln.

Stoner beurteilt die bisherige Arbeit des Jahres 2008 mit folgenden Kommentar: ´Es ist von Vorteil, dass die Maschine nicht völlig unterschiedlich zum Modell 2007 ist. Dadurch war es möglich eine hervorragende Basis zum Start der Saison von Beginn an zu finden. Die neue Version des Motors hat eine bessere Leistungsentfaltung, im Besonderen am unteren Ende. Dies erlaubt mir konstant schnellere Zeiten zu fahren und es erhöht auch die Lebensdauer der Reifen erheblich.´

Auf die kurze Pause bis zum offiziellen MotoGP Test in Jerez vom 16. bis 18. Februar blickend, fasste Stoner zusammen: ´Es war eine gute Testsession, aber jetzt bin ich froh für zwei Wochen Ruhe zu haben und die Zeit zum Training im Fitnessstudio nutzen zu können. Die Schulter fühlt sich soweit OK an, nur etwas schwach und wund. Weil ich bis jetzt nicht in der Lage gewesen bin, damit zu arbeiten wie ich gerne wollte, aber jetzt können wir das nachholen.´

Tags:
MotoGP, 2008, Casey Stoner, Ducati Marlboro Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›