Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi eröffnet Sepang Test mit einer stürmischen Runde

Rossi eröffnet Sepang Test mit einer stürmischen Runde

Valentino Rossi kehrte am ersten Tag der zweiten Tests in Sepang an die Spitze der Zeitenlisten zurück. Der Italiener drehte am späten Nachmittag mehrere heiße Runden auf superweichen Bridgestone Qualifier Reifen.

Valentino Rossi kehrte am ersten Tag der zweiten Tests in Sepang an die Spitze der Zeitenlisten zurück. Der Italiener drehte am späten Nachmittag mehrere heiße Runden auf superweichen Bridgestone Qualifier Reifen. Rossi, der sich intensiv auf seine erste Saison mit dem Gummi des japanischen Herstellers vorbereitet, legte mit seiner Fiat Yamaha M1 eine 2'00.300 auf der Rennstrecke in Malaysia vor.

Der fünffache MotoGP Weltmeister blieb mit dieser Zeit mehr als eine Sekunde unter seiner persönlichen Bestzeit beim Test auf gleicher Strecke vor zwei Wochen, und verbesserte auch die flotte Bestzeit von 2'00.326 des Amerikaners Nicky Hayden auf der Michelin bereiften Honda RC212V bei gleichem Test.

Hayden selbst war Heute der Zweitschnellste von den fünf anwesenden MotoGP Stammpiloten auf der Strecke in Malaysia. Vom Test auf Phillip Island in der vergangenen Woche reiste er in Ermangelung die richtige Kombination aus Motorrad, Fahrer und Reifen zu finden frustriert nach Südostasien weiter. Seine Hauptaufgabe liegt in dieser Woche darin, mit beiden Motorvarianten des Repsol Honda Teams zu arbeiten, sowohl mit dem Neuen mit pneumatischen Ventilen als auch mit dem konventionellen Motor. Gegen Ende der heutigen Session stürzte ‘The Kentucky Kid', aber es wird erwartet, dass er Morgen wieder im Sattel seiner RC212V sitzen wird. Teamkollege Dani Pedrosa, der sich noch von den Sturzfolgen beim vergangenen Test in Sepang erholt, hinterlässt somit Hayden die doppelte Arbeit mit Weiterentwicklung am Motorrad in dieser Woche. Der Amerikaner fuhr Heute 80 Runden.

Shinya Nakano war am ersten Tag der Schnellste des Honda Satellitentrupps, noch vor dem Schnellsten Mann am Vormittag, Jorge Lorenzo. Der Fiat Yamaha Pilot lies wie auch Teamkollege Valentino Rossi den Test letzte Woche auf Phillip Island aus, und prüfte seinen 800 ccm Maschine am Eröffnungstag in Sepang mit einer Serie von sieben Runden Runs auf Herz und Nieren.

Der einzige noch anwesende Fulltime Pilot in der heutigen Testsession, welche wegen der feuchten Strecke am Morgen bis 18:25 Uhr verlängert wurde, war Alex de Angelis. Der San Carlo Honda Gresini Rookie war der einzige Teilnehmer, der es wagte früh am Morgen auf feuchter und schmieriger Strecke in Sepang einige Runden zu drehen – doch etwas überraschend, wenn man sich an das Qualifying zum 250 ccm Rennen im Jahr 2006 erinnert, als es wie aus Kübeln schüttete und Gewitterleuchten entlang der Strecke einschlugen. Sein Arbeitswille wurde jedoch nicht entsprechend belohnt, stürzte De Angelis schon in seiner zehnten Runden auf einer rutschige Stelle und konnte erst gegen 15:30 Uhr mit der Arbeit wieder fortfahren.

Begleitend die Mitglieder der regulären MotoGP Piloten, vertreten das Testfahrerduo in Grün Olivier Jacque und Tamaki Serizawa Kawasaki in Malaysia, sowie Wataru Yoshikawa und Yoshihiko Fujiwara die Testabteilung von Yamaha.

Trotz der morgendlich feuchten Strecken, blieb das wechselhafte Wetter in Sepang für den ersten Testtag trocken und die typisch hohe Luftfeuchtigkeit half dabei die Verspätung zu verringern. Die Tests in Malaysia werden Morgen und am Donnerstag fortgesetzt.

MotoGP Sepang Test
Times Day One (Regular Riders)

1. ROSSI, FIAT YAMAHA - 02'00.300 (64)
2. HAYDEN, REPSOL HONDA TEAM - 02'01.949 (80)
3. NAKANO, HONDA GRESINI - 02'02.317 (55)
4. LORENZO, FIAT YAMAHA - 02'02.654 (57)
5. DE ANGELIS, HONDA GRESINI - 02'03.231 (41)
6. JACQUE, KAWASAKI RACING - 02'03.655 (55)
7. SERIZAWA, KAWASAKI RACING - 02'06.874 (55)

Tags:
MotoGP, 2008

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›