Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Hayden reist nach Hause und wartet auf neuen Motor

Hayden reist nach Hause und wartet auf neuen Motor

Ein bereits sehr spärliches Teilnehmerfeld beim MotoGP Test in Sepang reduziert sich für den dritten und letzten Tag weiter. Der MotoGP Weltmeister des Jahres 2006 Nicky Hayden beendete sein Testprogramm für diese Woche und reist in seine Heimat zurück nach Kentucky.

Ein bereits sehr spärliches Teilnehmerfeld beim MotoGP Test in Sepang reduziert sich für den dritten und letzten Tag weiter. Der MotoGP Weltmeister des Jahres 2006 Nicky Hayden beendete sein Testprogramm für diese Woche und reist in seine Heimat zurück nach Kentucky.

‘Trick Daddy' verwendete in der schwülen Hitze von Sepang die meiste Zeit für seine Honda RC212V den mehr herkömmlichen Motor. Ein Wechsel, so wie Hayden schon vergangene Woche auf Phillip Island einräumte, der einen Rückschritt darstellte, aber durch verschiedene Umstände notwendig war. Seine Arbeit beschränkte sich in den vergangenen zwei Tagen auf Reifentests und das Chassis abzugleichen. Verstärkung in Form eines neuen Motors wird nach Jerez geliefert und zwar für Beide Repsol Honda Werkspiloten, für Hayden selbst und auch Teamkollege Dani Pedrosa, sollte der Spanier für den offiziellen Test fit sein.

"Alles in Allem waren es zwei positive Testtage. Nicht so schlecht, würde ich sagen," betonte Hayden nach seinem 90 Runden Dienst am zweiten Tag in Malaysia. "Das Team hat vom ersten Testtag in diesem Jahr extrem hart für mich gearbeitet, sowohl die Ingenieure von HRC, als auch die Mechaniker. Heute haben wir uns nicht nur auf eine Sache konzentriert, sondern arbeiteten an Chassis Vergleichstests und auch Reifentests mit Michelin standen am Programm."

Da auch die Yamaha Testpiloten Bridgestone Reifen verwendeten, war es Hayden und Jorge Lorenzo vorbehalten, die Tests Gestern und Heute mit dem Michelin Gummi fortzusetzen. Während die Erfahrungen des Amerikaners mit neuen Reifen positiv war, gab es auch eine Rückkehr zu bereits getesteten und erprobten Material.

"Die Asphalttemperatur war wie immer sehr hoch hier und wir haben einiges an positivem Feedback von den Reifen bei diesen Bedingungen erhalten. Wir haben einen wirklich guten Hinterreifen gefunden, der gute Haftung an der Flanke des Reifen besitzt. Der Vorderreifen, den wir probiert hatten war OK, aber wir sind wieder zu dem Vorderreifen zurück gegangen, den wir beim letzten Test verwendet hatten. Das Chassis ist jetzt OK und der neue Motor wird bis zum nächsten Test fertig sein. Es war eine ziemlich arbeitsreiche Zeit und es wird auch in Jerez nicht viel anders sein, bevor die große Show beginnt."

Hayden kehrt jetzt für eine kurze Pause in seine Heimat nach Owensborough, Kentucky, zurück und kommt erst wieder zum offiziellen Test am 16. Februar nach Jerez.

Tags:
MotoGP, 2008, Nicky Hayden, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›