Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rizla Suzuki stellt die 2008er GSV-R offiziell vor

Rizla Suzuki stellt die 2008er GSV-R offiziell vor

Nur wenige Tage vor dem offiziellen MotoGP Test in Jerez, hat Rizla Suzuki Heute die GSV-R des Jahrganges 2008 und das neue Outfit des Teams für die bevorstehende Saison offiziell vorgestellt.

Nur wenige Tage vor dem offiziellen MotoGP Test in Jerez, hat Rizla Suzuki Heute die GSV-R des Jahrganges 2008 und das neue Outfit des Teams für die bevorstehende Saison offiziell vorgestellt.

Fotos von der zweiten Generation des 800 ccm Viertaktprototyps und der neuen Fahrerpaarung für 2008, bestehend aus dem mittlerweile schon Langzeit Suzuki Akteur Chris Vermeulen und Neuzugang Loris Capirossi, wurden am Montag um 10:00 GMT auf der Website des Teams Rizla Suzuki Official Website veröffentlicht.

Die neue GSV-R entstand aus den genauen Vorgaben des MotoGP Teams, welches auch von Testpiloten unterstützt wurde, und einiger experimentell technologischer Neuentwicklungen der Suzuki Ingenieure. Im Team ist man der Meinung, dass dieses Motorrad, die am meisten technisch fortgeschrittenste und wettbewerbfähigste Viertaktmaschine ist, die jemals von Suzuki gebaut wurde.

Der neue Prototyp verfügt über eine verbesserte Beschleunigung, darüber hinaus wurden Änderungen in Bezug auf die Aerodynamik, Chassis Performance und Elektronik verwirklicht. Die verbesserte Beschleunigung erreichte Suzuki mit Verfeinerungen im Detail an der Motorleistung der GSV-R des Vorjahres, ohne dabei massiv das grundlegende Design umzugestalten.

Ein niedrigerer Verbrauch, eine bessere Kurvenlage und verbessertes Fahrverhalten im Allgemeinen sollen ebenfalls dazu beitragen, dass 2008 für das Team Rizla Suzuki eine aufregende WM-Saison wird. Im vergangenen Jahr erreichte das Team dank Chris Vermeulen und den zu Kawasaki abgewanderten John Hopkins einen Sieg und mehrere Podiumsplätze.

Vermeulens Kommentar über die auf den neuesten Stand gebrachte GSV-R lautete: "Die neue Maschine schaut großartig aus und ist bereits viel besser zu fahren als die GSV-R des vergangenen Jahres. Sie fühlt sich schneller an und ich bin in der Lage aus den Kurven früher zu beschleunigen. Das Handling ist sogar noch besser als es schon war, das ist das größte Plus – denn es war bereits sehr gut."

"Suzuki hat wirklich hart an diesem Bike gearbeitet, sie hörten aufmerksam unseren Forderungen zu und versuchten für alles mit einer Lösung zu kommen. Das Endprodukt ist noch nicht ganz fertig, aber ich bin mir sicher, dass zum Saisonstart nicht mehr viel dazu fehlen wird."

Unterdessen erklärte Fumihiro Oonishi, Leiter der Rennsportaktivitäten bei Suzuki, die Philosophie hinter dem Nachfolgemodell ihrer MotoGP Maschine: "Wir haben das diesjährige Motorrad mit der klaren Zielsetzung entwickelt, die Beschleunigung zu verbessern. Dieses Ziel haben wir mit verschiedenen Verbesserungen am Motor, Chassis und Elektronik erreicht."

"Wir haben versucht jedes Detail des letzt jährigen Motorrades zu verfeinern und verbessern, und natürlich dabei die Haltbarkeit nie aus den Augen verloren. Denn dies war ein großer Pluspunkt der GSV-R während der Saison 2007. Wir haben es geschafft den Benzinverbrauch zu reduzieren, und dies abgestimmt mit höherer Motorleistung und einem einfacher zu fahrenden Motorrad. Wir sind uns sicher, dass dies eine gute Kombination ist und der Schlüssel für gute Ergebnisse in den MotoGP Rennen 2008 sein wird."

Italiens Veteran Loris Capirossi fügte hinzu, der mit seinen enormen Erfahrungswerten in der Weiterentwicklung dieses Jahr das Suzuki Portfolio verstärkt: "Ich bin erst seit kurzer Zeit bei Suzuki, aber für mich sind sie allesamt sehr bemüht und versuchen alles erdenkliche, um das Motorrad auf den bestmöglichen Stand für die neue Saison zu bringen. Ich glaube immer noch ein neues Spielzeug zu haben."

"Suzuki hört sicherlich darauf was wir wollen. Nach jedem Test haben wir nach Änderungen gefragt und schon beim nächsten Mal, als wir wieder mit dem Motorrad fuhren, waren diese bereits erledigt. Das finde ich sehr gut. Das Motorrad schaut mit dem neuen Design großartig aus; Mir gefällt diese Farbe sehr und ich freue mich darauf mit dieser Rennen zu bestreiten."

Tags:
MotoGP, 2008, Rizla Suzuki MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›