Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Simoncelli beginnt die Testarbeit in Portugal als Schnellster

Simoncelli beginnt die Testarbeit in Portugal als Schnellster

Die Rennstrecke von Estoril in Portugal war am Dienstag Schauplatz des ersten von drei Testtagen der Zweitaktklassen. Eine geringfügige Auswahl von Teams legt in dieser Woche ein Extratraining ein, bevor diese nächste Woche zurück nach Spanien kehren und am offiziellen Test in Jerez teilnehmen werden.

Die Rennstrecke von Estoril in Portugal war am Dienstag Schauplatz des ersten von drei Testtagen der Zweitaktklassen. Eine geringfügige Auswahl von Teams legt in dieser Woche ein Extratraining ein, bevor diese nächste Woche zurück nach Spanien kehren und am offiziellen Test in Jerez teilnehmen werden.

Unter blauen Himmel und bei starkem Wind verzeichnete Marco Simoncelli in der 250 ccm Kategorie mit einer 1'42.8 die schnellste Zeit des Tages. Der Italiener arbeitete am ersten Tag hauptsächlich an den Reifen und Dämpfungseinstellungen, mit einigen Änderungen am Setup, welche er im Rennen letztes Jahr verwendete. Simoncelli stürzte am Nachmittag, blieb dabei aber unverletzt.

Hector Faubel war der wichtigste Vertreter des Aspar Teams in Portugal. Der Spanier arbeitete mit einem neuen Chassis und Hinterradaufhängung. Über seine Arbeit des ersten Tages lies er wissen: "Dieser Test soll dazu dienen, sich auf dieser Strecke an das Motorrad zu gewöhnen, da auch das Rennen hier Heuer zu einem früheren Zeitpunkt stattfindet, als in den vergangenen Jahren. Ich kenne nur meine 125 ccm Zeiten von hier, daher war es wichtig die Strecken mit einem leistungsstärkeren Motorrad kennen zu lernen."

In der 125 ccm Klasse waren gemeinsam mit den Fahrern der Viertelliterkategorie die Fahrer des Onde 2000 Teams am Werk. Pablo Nieto und Raffaele de Rosa testeten mit ihren KTM Maschinen. Beide hatten jedoch am ersten von drei Testtagen Probleme in Portugal.

Eine schmutzige Strecke und ein neues Motorrad machte für die Italienisch-Spanische Fahrerpaarung eine Gewöhnung an den neuen Untersatz schwierig. Nieto mühte sich den Tag mit Bremsproblemen ab, während De Rosa mit dem Hinterbau seines österreichischen Bikes zu kämpfen hatte. Beide Piloten werden Morgen wieder für weitere Testarbeiten auf der Rennstrecke sein.

Tags:
250cc, 2008

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›