Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa nach Handbruch wieder im Testeinsatz

Pedrosa nach Handbruch wieder im Testeinsatz

Nicht ganz einen Monat ist es her, dass sich Repsol Hondas Dani Pedrosa in Sepang den zweiten Mittelhandknochen der rechten Hand gebrochen hatte. Am Eröffnungstag des MotoGP Official Test in Jerez war er bereits wieder in der Lage 37 Runden onboard seiner RC212V zurück zu legen.

Nicht ganz einen Monat ist es her, dass sich Repsol Hondas Dani Pedrosa in Sepang den zweiten Mittelhandknochen der rechten Hand gebrochen hatte. Am Eröffnungstag des MotoGP Official Test in Jerez war er bereits wieder in der Lage 37 Runden onboard seiner RC212V zurück zu legen.

Für den jungen Katalanen, den MotoGP Vizeweltmeister der vergangenen Saison, stand in erster Linie im Vordergrund seine Fitness einen Echttest zu unterziehen und natürlich die weitere Rehabilitation seiner verletzten Hand zu fördern.

Nachdem Pedrosa den Tag als Zwölftschnellster in der Zeitenliste beendet hatte, lautete sein Resümee: "Oberste Priorität ist hier meinen physischen Zustand zu prüfen. Die Hand ist immer noch nicht 100% fit; ich konnte auch nicht mehr als fünf Runden am Stück fahren. Beim Bremsen und bei Richtungswechsel spüre ich noch starke Schmerzen."

"Nach jedem Run habe ich mir eine Eispackung aufgelegt, um damit die Schwellung zu minimieren. Das werde ich auch Heute Nacht machen und dann werden wir Morgen sehen wie es mir geht. Wenn die Schellung zurück gegangen ist und ich mich OK fühle, werde ich auch wieder fahren. Heute habe ich in Anbetracht meiner Verfassung nur versucht eine sichere Fahrt hinzulegen. Daher waren wir nicht wirklich in der Lage irgendwelche Arbeiten am Motorrad oder mit den Reifen zu tun."

Tags:
MotoGP, 2008

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›