Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi trotz verfehlen des BMW Preises euphorisch

Rossi trotz verfehlen des BMW Preises euphorisch

Valentino Rossi fuhr mit seiner Fiat Yamaha YZR-M1 in der gezeiteten BMW M Award Session am zweiten Tag des MotoGP Official Test in Jerez die zweitschnellste Zeit. Aber trotz des schlechten Wetters, welches die Abläufe des Tages doch ziemlich beeinträchtigte, und dem Erfolg seines Rivalen Casey Stoner war der Italiener über seine Arbeit dennoch positiv gestimmt.

Valentino Rossi fuhr mit seiner Fiat Yamaha YZR-M1 in der gezeiteten BMW M Award Session am zweiten Tag des MotoGP Official Test in Jerez die zweitschnellste Zeit. Aber trotz des schlechten Wetters, welches die Abläufe des Tages doch ziemlich beeinträchtigte, und dem Erfolg seines Rivalen Casey Stoner war der Italiener über seine Arbeit dennoch positiv gestimmt.

Rossi, der am Samstag seinen 29. Geburtstag feierte, nutzte die Gelegenheit zum ersten Mal mit den Bridgestone Reifen im Nassen zu fahren, um wichtige Daten für sein Team und den neuen Reifenlieferanten zu erarbeiten.

Lediglich am Vormittag konnte er sich mit den für ihn neuen Reifen bei regnerischen Verhältnissen anfreunden und schon am Nachmittag beendete Rossi die ‘BMW Qualifying Session' hinter Stoner mit der zweitschnellsten Zeit von 1'50.580.

Im Anschluss daran lautete sein Kommentar über seine Leistung: "Also ich habe das Auto nicht gewonnen, aber ich habe alles versucht und es war einfach nicht möglich. Ich bin aber soweit zufrieden, denn ein zweiter Platz ist ein gutes Ergebnis und Heute war für mich der erste Tag mit Bridgestone im Nassen. Wir haben noch am Motorrad zu arbeiten, aber Schritt für Schritt kommen wir näher. Es gibt aber noch Arbeit zu tun."

Tags:
MotoGP, 2008

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›