Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Cecchinello: "In den Reifen für De Puniet liegt der Schlüssel zum Erfolg"

Cecchinello: 'In den Reifen für De Puniet liegt der Schlüssel zum Erfolg'

Ein neuer Motor von Honda, welcher am vergangenen Wochenende von den Satellitenteams des japanischen Werkes eingesetzt worden ist, hat möglicherweise LCR Honda Pilot Randy de Puniet zu einem Aufschwung verholfen.

Ein neuer Motor von Honda, welcher am vergangenen Wochenende von den Satellitenteams des japanischen Werkes eingesetzt worden ist, hat möglicherweise LCR Honda Pilot Randy de Puniet zu einem Aufschwung verholfen. Doch sein Teammanager Lucio Cecchinello ist der Meinung, dass auch in diesen Jahr wieder die Reifen der entscheidende Faktor für den Erfolg in MotoGP sein werden.

Aufbauend auf vorhergegangenen auffälligen Leistungen in der Vorsaison, fuhr De Puniet auch am Eröffnungstag des offiziellen Tests in Jerez auf Rennreifen einige schnelle Runden. Teamchef Cecchinello war mit der Arbeit des Franzosen auf der Honda RC212V zufrieden, bestätigte auch das soweit alles seinen richtigen Weg geht und Podiumsplätze durchaus im Bereich des Möglichen sind.

"Wir sind zufrieden damit, zu sehen, dass Randy konstant schnelle Runden fährt und einen sehr relaxten Eindruck hinterlässt. Es ist schwer zu sagen, was er noch braucht. Sicher ist nur, dass die Reifen auch in diesem Jahr wieder den Unterschied ausmachen werden. Es wird wichtig sein, von Michelin den bestmöglichen Support zu bekommen und sollten wir mit den Reifen keine Probleme haben, können wir auch um Podiumsplätze kämpfen," sagte Cecchinello, dessen MotoGP Team einen Podiumsplatz dank Casey Stoner im Grand Prix der Türkei 2006 errungen hatte. Auch De Puniet kann bereits einen Podiumsplatz in der Premier Class vorweisen, nämlich jenem im Regenrennen in Japan im vergangenen September.

Cecchinello war einer der Teammanager, welche den neuen Honda Motor sehnsüchtig erwartet hatten, und auch von den gemachten Weiterentwicklungen nicht enttäuscht worden ist.

"Es war eine angenehme Überraschung, eine derart gute Performance vom neuen Motor zu sehen. Honda arbeitet sehr hart und hat uns definitiv einen besseren Motor gegeben, als vergleichsweise im vergangenen Jahr," merkte der ehemalige 125 und 250 ccm Grand Prix Pilot an.

"So wie gewünscht ist der neue Motor bei hohen Drehzahlen viel stärker, und hat eine bessere Beschleunigung. Gleichzeitig ist auch gelungen, dass die Motorleistung bei niedrigen Umdrehungen nicht verloren geht. Wir sind sehr glücklich damit."

De Puniet und das LCR Honda bereiten sich jetzt für den letzten Test in Qatar vor, dem Schauplatz des Eröffnungsrennens am 09. März.

Tags:
MotoGP, 2008, Randy de Puniet, LCR Honda MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›