Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Zeit, Temperaturen und wenig Vertrautes erregen Neugierde für den Test in Qatar

Zeit, Temperaturen und wenig Vertrautes erregen Neugierde für den Test in Qatar

Vor der Anreise zum MotoGP Official Test in Qatar in dieser Woche weiß keiner der Premier Class Piloten genau, was sie bei ihrer Ankunft am neuerdings beleuchteten Losail International Circuit erwarten wird.

Vor der Anreise zum MotoGP Official Test in Qatar in dieser Woche weiß keiner der Premier Class Piloten genau, was sie bei ihrer Ankunft am neuerdings beleuchteten Losail International Circuit erwarten wird. Es werden zwar alle am 28. Februar klar kommen, doch auch die diejenigen, welche bereits unter dem hellen Schein des Flutlichts gefahren sind, können auch nur etwas mehr als eine wage Vermutung über die Bedingungen weitergeben.

"Ich weiß es eigentlich nicht, wie die Sache werden wird," sagt Marco Melandri, einer der Teilnehmer des kurzen Nachttests in Qatar im vergangenen November.

"Ich war auf der Strecke um einen Eindruck in der Nacht zu bekommen, aber es waren nur drei Kurven ausgeleuchtet und daher kann ich nicht sagen, dass in der Nacht alles perfekt sei. Ich kann den ersten richtigen Test kaum erwarten; es wird sicher sehr lustig und aufregend sein und ich hoffe, dass es gut ist Rennen so zu fahren."

Der Rennbetrieb in den späten Abendstunden selbst bringt eine Reihe einzigartiger Herausforderungen mit sich. Für Rizla Suzukis Chris Vermeulen bedeutet die Änderung des Zeitplans einige Anpassungen für ihn selbst.

"Es wird sehr unterschiedlich sein. Bis Mitternacht am Motorrad zu sitzen ist etwas ganz Neues! Für Jeden im Fahrerlager eine aufregende Sache, und ich hoffe, dass es für die Fans ein gutes Spektakel wird.," merkt der Australier an.

Erfahrungsgemäß herrscht während des Tages in Qatar große Hitze, doch wie in den meisten Wüstenländern üblich, können die Temperaturen nach Sonnenuntergang empfindlich sinken. Einer jener Männer, welcher in der Vorbereitung auf die MotoGP Rennen mit dem Ablesen der Thermometeranzeige untrennbar konfrontiert ist, nämlich Bridgestones Hiroshi Yamada, hat seine Hausaufgaben für die erwarteten Bedingungen für das Nachtrennen gemacht und ist der Meinung, dass noch einige Anpassungen gemacht werden müssen.

"Die erwarteten Temperaturen in der Nacht in Losail werden ungefähr 15 bis 20 Grad betragen, welche sehr niedrig sind für ein Rennen während der Saison. Wir erwarten auch hohe Luftfeuchtigkeit, aber wie immer sind die Bedingungen für alle gleich," sagt der Bridgestone Mann.

Alle Antworten auf allfällige Zweifel über ein Nachtrennen werden bereits diesen Donnerstag beantwortet, wenn das vollzählige MotoGP Starterfeld ihre ersten eingehenden Analysen beim Test auf dem beleuchteten Circuit machen werden.

Tags:
MotoGP, 2008

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›