Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Geschichtsträchtiger Test in Qatar beginnt am Donnerstag

Geschichtsträchtiger Test in Qatar beginnt am Donnerstag

Diesen Donnerstag wird MotoGP Geschichte geschrieben, wenn am Losail International Circuit der erste Nachttest der Weltmeisterschaft stattfinden wird.

Diesen Donnerstag wird MotoGP Geschichte geschrieben, wenn am Losail International Circuit der erste Nachttest der Weltmeisterschaft stattfinden wird. Nach dem zweitägigen Test der Premier Class am 28. und 29. Februar folgen drei weitere Testtage der kleinen Klassen. Alle Tests werden aber im hellen Schein der neuen Flutlichtanlage der Rennstrecke von Qatar durchgeführt.

Der MotoGP Official Test ist für die Piloten ein Besuch in unbekannten Gewässern, auch wenn bereits einige von ihnen flüchtige Erfahrungen unter ähnlichen Bedingungen gesammelt haben. Die einzigen Teilnehmer, welche das Beleuchtungsprojekt bisher gesehen haben, waren im vergangenen November zu einem Funktionstest der Anlage in Losail. Ducati Marlboros Marco Melandri, San Carlo Honda Gresini Pilot Alex de Angelis, Anthony West von Kawasaki und Tech 3 Yamahas James Toseland fuhren für wenige Runden um die Strecke, welche nur in drei Kurven mit dem neuen Flutlicht voll ausgeleuchtet wurde.

Der fünffache MotoGP Weltmeister Valentino Rossi und Premier Class Veteran Loris Capirossi sind ebenfalls bereits in der Nacht auf der Rennstrecke in Losail gefahren, nämlich zur grundsätzlichen Beurteilung dieses Projektes vor dem Grand Prix 2006. Als Schlüsselfiguren in der Riders Safety Commission sind die Beiden heiß darauf zu sehen wie sich die Strecke präsentieren wird und wollen als frühere Rennsieger in Qatar die Gelegenheit nützen, um bei den neuen Umständen in der Nacht möglichst viel Erfahrungen zu sammeln.

Das vollständige 800 ccm Teilnehmerfeld wird über die Dauer des zweitägigen MotoGP Tests im Einsatz sein, so auch die immer noch verletzten Fahrer, um so kurz vor dem ersten Rennen der Saison ja keine Zeit auf der Strecke zu versäumen. Repsol Hondas Dani Pedrosa und Kawasaki Werkspilot John Hopkins, welche beim offiziellen Test in Jerez wegen der Hand- bzw. Leistenverletzung nur wenige Runden gefahren sind und in der Vergangenheit in Qatar gut zu Recht kamen, müssen wegen der versäumten Vorsaisontest bei der letzten Gelegenheit vor dem Auftaktrennen 2008 das Maximum an Runden am Losail International Circuit abspulen.

Neben den vorhin erwähnten ehemaligen Weltmeister Rossi, sind auch die zwei anderen Premier Class Titelgewinner mit ihren 800 ccm Motorrädern in den Nachtstunden in Qatar im Einsatz. Weltmeister 2007 Casey Stoner und sein Vorgänger Nicky Hayden hatten vor mehr als einer Woche in Jerez sehr erfolgreiche Tage; Stoner war onboard seiner Ducati Desmosedici GP8 der Triumphator im BMW M Award und Repsol Hondas Hayden war der schnellste Fahrer des gesamten Tests.

Der Vollständigkeit erwähnt wird das vollzählige MotoGP Teilnehmerfeld am Test in Qatar mit Rizla Suzukis Chris Vermeulen, Yamaha Werksfahrer und Sieger in Losail sowohl in der 125 ccm Klasse, als auch bei den 250ern, Jorge Lorenzo, die Honda Satellitenpiloten Shinya Nakano, Randy de Puniet und Andrea Dovizioso, Tech 3 Yamaha Veteran Colin Edwars und das Alice Team Ducati Duo Toni Elias und Sylvain Guintoli anwesend sein.

Das weltweit größte permanente Beleuchtungsprojekt einer Sportanlage wird am Donnerstag vor dem MotoGP Official Test in einer Zeremonie offiziell seiner Bestimmung übergeben. Im Anschluss daran, und auch am Freitag, steht die Strecke für sieben Stunden den MotoGP Piloten zur Verfügung.

Tags:
MotoGP, 2008

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›