Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bedingungen in Qatar vorteilhaft für De Puniet

Bedingungen in Qatar vorteilhaft für De Puniet

Randy de Puniet setzte auch beim letzten Vorsaisonevent des Jahres mit seiner positiven Gepflogenheit fort und mischte sich mit flotten Rundenzeiten unter die Frontrunner.

Randy de Puniet setzte auch beim letzten Vorsaisonevent des Jahres mit seiner positiven Gepflogenheit fort und mischte sich mit flotten Rundenzeiten unter die Frontrunner.

Der Franzose war beim ersten MotoGP Nachtevent am Losail International Circuit hinter den Werksfahrern Casey Stoner und Jorge Lorenzo drittschnellster Pilot. De Puniet fuhr am ersten Abend schnellere Rundenzeiten als im Rennen 2007 und erwartet sich mit Hilfe der geänderten Bedingungen am nächsten Wochenende noch schneller fahren zu können. Nach zwei Stürzen in den vergangenen zwei Jahren wartet der LCR Honda Pilot immer noch auf eine Zielankunft in Qatar.

"Ich bin bereits schneller als im vergangenen Jahr, obwohl ich nur 35 – 40 Runden gefahren bin. Ich denke die Bedingungen hinsichtlich der Temperaturen sind ein etwas besser für uns, und die Reifen wir werden weniger Eigenbewegung haben. Darum sind die Rundenzeiten viel besser," versucht der 27-jährige zu erklären.

"In der Nacht fahren war etwas seltsam. Wenn man einen Blick neben die Strecke wirft ist es komplett dunkel. Gegen Ende der Session flaute auch der Wind etwas ab, daher waren beides, sowohl die Bedingungen als auch die Rundenzeiten gut."

Tags:
MotoGP, 2008, Randy de Puniet, LCR Honda MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›