Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

125 ccm Star Smith macht es Polaris World Teamkollegen nach

125 ccm Star Smith macht es Polaris World Teamkollegen nach

Wie ein Spiegelbild gleicht der Erfolg nach Beendigung des zweiten Nachttest von 250er Teamkollege Mattia Pasini jenem von Polaris World 125 ccm Talent Bradley Smith. Der junge Brite gab am zweiten Tag der Tests in Qatar ein kräftiges Lebenszeichen von sich.

Wie ein Spiegelbild gleicht der Erfolg nach Beendigung des zweiten Nachttest von 250er Teamkollege Mattia Pasini jenem von Polaris World 125 ccm Talent Bradley Smith. Der junge Brite gab am zweiten Tag der Tests in Qatar ein kräftiges Lebenszeichen von sich.

Die Rundenzeit des Aprilia Piloten von 205.306 war eine Vertrauensfördernde des 17-jährigen, denn mit einem Scan nach unten in der Zeitenliste zeigte sich, dass er über eine Sekunde schneller als der regierende Weltmeister Gabor Talmacsi war. Smith war ebenso 6/10 Sekunden schneller als die bisherige Bestzeit bei Flutlicht, gefahren am Samstag von den zu erwartenden Titelrivalen Sergio Gadea.

Mit Rookie Scott Redding nimmt ein zweiter von insgesamt drei Fahrern, welche in England geboren und aufgewachsen sind, einen Platz in den Top Sechs in Beschlag. Reddings erstaunliche Anpassung ist größtenteils unbemerkt vor sich gegangen, während er sich an die Eigenheiten der Weltmeisterschaft in der Vorsaison gewöhnte. Aber die zweitschnellste Zeit ist ein deutliches Anzeichen dafür, dass nicht nur MotoGP Pilot James Toseland die Chance auf ein eindrucksvolles Debüt auf weltebene am nächsten Wochenende hat.

Der schnellste Fahrer in der kombinierten Trainingseinheit am frühen Abend, Mike di Meglio war mit seiner Derbi vom Team Ajo Motorsport Drittschnellster in der Zeitenliste. Der Franzose war jedoch nicht in der Lage wie Smith und Redding die 206er Marke zu unterbieten. Grizzly Gas Kiefer Racings Stefan Bradl war Viertschnellster, vor dem bereits erwähnten Bancaja Aspar Fahrer, Weltmeister Gabor Talmacsi. Danny Webb war der Dritte des englischen Trios in den Top Sechs.

Nico Terol, Sandro Cortese, Sergio Gadea und Pablo Nieto sind die restlichen Fahrer in den Top Ten. Raffaela de Rosa, Onde 2000 KTM Teamkollege des letztgenannten Nieto, stürzte in der letzten Phase des zweiten Nachttests. Ebenso lernten Robin Lässer, Teamkollege von Stefan Bradl bei Grizzly Gas Kiefer Racing, und Belson Derbi Talent Pol Espargaro in der 125er Session die Kiesbetten des Losail International Circuits kennen.

Qatar Official Test: 125cc
Night Two Times

1. B. SMITH, Polaris World - 2´05.306
2. S. REDDING, Blusens Aprilia Junior - 2´05.719
3. M. DI MEGLIO, Ajo Motorsport - 2´06.063
4. S. BRADL, Grizzly Gas Kiefer - 2´06.232
5. G. TALMACSI, Bancaja Aspar - 2´06.347
6. D. WEBB, DeGraaf Racing - 2´06.538
7. N. TEROL, Jack & Jones WRB - 2´06.703
8. S. CORTESE, Emmi Caffe Latte Aprilia - 2´06.723
9. S. GADEA, Bancaja Aspar - 2´06.759
10. P. NIETO, Onde 2000 KTM - 2´06.922

Tags:
125cc, 2008

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›