Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Vorteil Barbera bei Beendigung 250 ccm Vorsaison in Qatar

Vorteil Barbera bei Beendigung 250 ccm Vorsaison in Qatar

Pepe Team Toth Pilot Hector Barbera war der schnellste 250 ccm Fahrer am dritten und letzten Abend der Nachtests in Qatar. Mit Abschluss des Zeitplanes der Vorsaison 2008 zeigten sich die Top Aprilia Piloten in starker Form.

Pepe Team Toth Pilot Hector Barbera war der schnellste 250 ccm Fahrer am dritten und letzten Abend der Nachtests in Qatar. Mit Abschluss des Zeitplanes der Vorsaison 2008 zeigten sich die Top Aprilia Piloten in starker Form.

Barberas beste Zeit von 2'00.163 Gesternnacht war seine schnellste Runde in den vergangenen drei Abendtests in Qatar.

Mit Thomas Lüthi (Team Emmi – Caffe Latte), Alvaro Bautista (Mapfre Aspar) und Alex Debon (Lotus Arpilia) folgten dem Spanier am Montag in der Zeitenliste drei weitere werksunterstützte Aprilia Fahrer. Die Konkurrenz aus dem Red Bull KTM Lager mit Hiroshi Aoyama und Mika Kallio fuhren die fünft- bzw. sechstschnellste Zeit des gestrigen Abends.

So wie es auch am Samstag und Sonntag der Fall war, begannen die Piloten der Zweitaktklassen Gestern mit einer gemeinsamen Session um 17:00 Uhr Ortszeit. Danach hatten die beiden Kategorien den Losail Circuit für jeweils eine Stunde zur Verfügung. Ab 20:00 Uhr gehörte die Strecke der 125er Armada, während die Fahrer der 250 ccm Klasse um 21:10 Uhr auf die Strecke fuhren, und von 22:20 Uhr bis Mitternacht teilten sich zur letzten Gelegenheit in der Vorsaison, welche zwei Besuche in Jerez und einen Abstecher nach Valencia beinhaltete, nochmals die Teilnehmer der kleinen Klassen wieder die Rennstrecke in der Wüste.

Siebtschnellster war am Montag Roberto Locatelli (Metis Gilera), der sich weiterhin von einer weiteren erst kürzlich notwendigen Operation an seinem Sprunggelenk erholt. Hinter dem Routinier folgte in der Zeitenliste Klassenneuling Mattia Pasini mit der Aprilia vom Team Polaris World, dem es am letzten Abend aber nicht gelang seine Fabelzeit vom Sonntag zu wiederholen. Die 1'59.761 ist die jemals schnellste gefahrene 250er Zeit am Losail Circuit, und Pasini war damit auch der einzige Pilot unter 2'00 an diesem Wochenende.

Die Top Ten wurden am Montag von Julian Simon (Repsol KTM) und Karel Abraham (Cardion AB Motoracing) komplettiert. Die Beiden blieben noch innerhalb einer Sekund Rückstand auf Barberas Bestzeit.

Den nächsten Auftritt haben die 250 ccm Piloten am kommenden Freitag um 20:15 Uhr Ortszeit ebenfalls wieder auf der Rennstrecke in Losail, doch zählt dann dieses erste freie Training bereits zur Saisoneröffnung, dem Commercialbank Grand Prix of Qatar. motogp.com wird umfassend davon berichten.

Qatar Official Test: 250cc best times from third night

1. H. BARBERA, Team Toth Aprilia - 2'00.163
2. T. LUTHI, Emmi Caffe Latte Aprilia - 2'00.229
3. A. BAUTISTA, Mapfre Aspar - 2'00.274
4. A. DEBÓN, Lotus Aprilia - 2'00.444
5. H. AOYAMA, Red Bull KTM 250 - 2'00.551
6. M. KALLIO, Red Bull KTM 250 - 2'00.595
7. R. LOCATELLI, Metis Gilera - 2'00.606
8. M. PASINI, Polaris World - 2'00.954
9. J. SIMON, Repsol KTM - 2'00.974
10. K. ABRAHAM, Cardion AB - 2'00.984

Tags:
250cc, 2008

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›