Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Capirossi verwendet 2007/2008er Mischform an seiner Suzuki in Qatar

Capirossi verwendet 2007/2008er Mischform an seiner Suzuki in Qatar

Nachdem das Rizla Suzuki Duo Chris Vermeulen und Loris Capirossi im ersten freien Training der Saison 2008 sich in niederschmetternden Positionen in der Zeitenliste aufhielt, gelang es den Beiden für die zweite MotoGP Trainingssitzung der ersten Nacht doch noch einiges zu Retten.

Nachdem das Rizla Suzuki Duo Chris Vermeulen und Loris Capirossi im ersten freien Training der Saison 2008 sich in niederschmetternden Positionen in der Zeitenliste aufhielt, gelang es den Beiden für die zweite MotoGP Trainingssitzung der ersten Nacht doch noch einiges zu Retten. Erstgenannter des Duos beendete den Tag als Neuntschnellster und war auch in der Lage gemeinsam mit seiner Crew ein seit längerer Zeit anhaltendes Vibrationsproblem zu lösen. Auch der viel erfahrene Neuzugang im Team machte stetige Schritte vorwärts.

Die Beiden stellten sich am Losail International Circuit der Herausforderung mit zwei unterschiedlichen Versionen der Suzuki GSV-R, so wie Teammanager Paul Denning nach Ende der Trainings erklärte.

"Chris fuhr während der ersten Session eine GSV-R auf kompletten Stand 2008, und eine 2008er GSV-R mit Aerodynamikteilen von 2007, so wie es Loris während der Tests bevorzugte. Jedoch hat er so viel Zeit mit dem 2008er Motorrad verbracht, dass er wirklich keine Pluspunkte damit erkennen konnte. Daher ist er wieder auf das Motorrad des heurigen Jahrganges zurück gewechselt," sagte Denning auf die Frage über die Verwendung der Modelle seiner beiden Fahrer.

"Loris wird für den Rest dieses Wochenende eine Mischform der 07/08er Versionen einsetzen. Es handelt sich dabei um den völlig neuen Motor, Chassis und Elektronik, aber mit dem Aerodynamikpaket von 2007. Er hat damit mehr Gefühl im Kurveneingang und die Balance des Motorrades passt besser zu ihm. Ist es wegen seinem Fahrstil oder was auch immer, ich weiß es nicht… Sollte es das sein was der Fahrer will, dann werden wir ihm auch zuhören. Wir stellen uns sicher nicht auf stur und daher wird Loris dies so verwenden."

Tags:
MotoGP, 2008, Commercialbank GRAND PRIX OF QATAR, Chris Vermeulen, Loris Capirossi, Rizla Suzuki MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›