Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Smith holt sich trotz Sturz erste 125 ccm Pole

Smith holt sich trotz Sturz erste 125 ccm Pole

Der dominierende Fahrer jeder Trainingssitzung in dieser Woche am Losail International Circuit wird auch für das Auftaktrennen der diesjährigen Weltmeisterschaft den besten Startplatz einnehmen. Dank der heißen Runde von 2'05.242 sicherte sich Bradley Smith seine erste Poleposition in seiner noch jungen Grand Prix Karriere.

Der dominierende Fahrer jeder Trainingssitzung in dieser Woche am Losail International Circuit wird auch für das Auftaktrennen der diesjährigen Weltmeisterschaft den besten Startplatz einnehmen. Dank der heißen Runde von 2'05.242 sicherte sich Bradley Smith seine erste Poleposition in seiner noch jungen Grand Prix Karriere.

Ein Sturz des Briten in den letzten Minuten des abschließenden Qualifikationstrainings sollte seine Chancen auf die Möglichkeit um den Sieg im ersten Nachtrennen in der Geschichte der Weltmeisterschaft am Sonntag keineswegs mindern. Smith feiert an diesem Wochenende nach zwei Saisonen mit einer Werks Honda sein Debüt für das Team Polaris World Aprilia.

Bradley Smith hätte in seinen letzten Runden eigentlich gar nicht mehr ans Limit gehen müssen, denn kein anderer Fahrer war in der Lage die provisorische Polezeit von 2'05.286 vom Freitag noch zu verbessern.

Dem 17-jährigen am nächsten kam der regierende Weltmeister Gabor Talmacsi, für den aber die vergangene Woche am Losail Circuit nicht ganz ohne Probleme verlief. Der Ungar aus dem Bancaja Aspar Team war nicht ganz eine 1/10 Sekunde langsamer als sein junger Titelherausforderer.

Der Franzose Mike di Meglio bestätigte seine gute Form mit dem dritten Startplatz in der ersten Reihe, welche mit Blusens Aprilia Rookie Scott Redding vervollständigt wird. Eine späte Attacke des Briten verwies seinen ebenfalls beeindruckenden Landsmann Danny Webb in die zweite Reihe.

Neben Webb werden Raffaele de Rosa, dem bestplatzierten KTM Fahrer, Jack & Jones WRB Pilot Nico Terol und der verletzte Bancaja Aspar Titelanwärter Sergio Gadea in der Startaufstellung stehen.

Nicht nur Smith schmiss seine Aprilia heute ins Kiesbett, sondern auch Simone Corsi und Lorenzo Zannetti, wobei es Terols Teamkollegen Corsi nicht gelang seine Zeit vom Freitag zu verbessern.

In der vierten Startreihe werden als 13. Sandro Cortese aus dem Emmi – Caffe Latte Team und sein Landsmann Stefan Bradl als 14 zum Start des ersten 125er Grand Prix 2008 rollen. Der Österreicher Michael Ranseder stürzte beim Versuch seine Zeit nochmals zu verbessern in der Schlussphase des Qualifyings. Der Aprilia Pilot verletzte sich am rechten Daumen, wird aber das Rennen vom 22. Startplatz in Angriff nehmen.

Tags:
125cc, 2008, Commercialbank GRAND PRIX OF QATAR, QP2

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›