Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Brillante Rennen in allen drei Klassen in Qatar

Brillante Rennen in allen drei Klassen in Qatar

Brillante Rennen in allen drei Klassen in Qatar

Der historische Commercialbank Grand Prix of Qatar an diesem Wochenende im Flutlicht des Losail Circuits war in allen Belangen ein durchschlagender Erfolg. Spannende Action in allen drei Klassen sorgten beim ersten Nachtrennen für einen verheißungsvollen Start in die 60. Weltmeisterschaftssaison.

Der nicht zu bremsende MotoGP Weltmeister Casey Stoner startete seine Titelverteidigung im Stil eines großen Champions und sah mit fünf Sekunden Vorsprung als erster die Zielflagge in der Premier Class. Als Zweiter folgte ihm Fiat Yamahas hervorragender MotoGP Rookie und 250 ccm Weltmeister Jorge Lorenzo, sowie Dani Pedrosa als Dritter. Der Repsol Hondas Werkspilot fuhr in Anbetracht seiner Handverletzung ein großes Rennen. Der Jungstar schoss mit einem Raketenstart von der achten Position in der Startaufstellung als Erster auf die erste Kurve zu.

Mattia Pasini vom Team Polaris World feierte bei seiner Ankunft in der 250 ccm Klasse einen stürmischen Sieg. Dichtauf hinter dem Italiener fuhren Pepe Team Toth Pilot Hector Barbera und Red Bull KTMs Mika Kallio als Zweiter und Dritter über die Ziellinie.

Das Rennen der Einzylinderklasse endete mit einem Triumph von Bancaja Aspar Pilot Sergio Gadea. Der Spanier selbst hatte nach einer ausgerenkten Schulter beim Test vor einer Woche niemals an die Möglichkeit eines Sieges geglaubt. Zweiter wurde sein Landsmann Joan Olive, vor dem Deutschen Stefan Bradl. Für den jungen Mann aus Bayern vom Grizzly Gas Kiefer Racing Team war es der erste Podiumsauftritt in einem Grand Prix. Die Weltmeisterschaft wird am 30. März mit dem Grand Prix von Spanien in Jerez de la Frontera fortgesetzt.

Tags:
MotoGP, 2008, Commercialbank GRAND PRIX OF QATAR

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›