Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo nervös am Weg zur ‘beinahe Vollkommenheit'

Lorenzo nervös am Weg zur ‘beinahe Vollkommenheit'

MotoGP Rookie Jorge Lorenzo ist in seiner Heimat Spanien seit dem Commercialbank Grand Prix of Qatar in aller Munde.

MotoGP Rookie Jorge Lorenzo ist in seiner Heimat Spanien seit dem Commercialbank Grand Prix of Qatar in aller Munde. Der zweite Platz nach dem Start von der Poleposition hat ihm einstimmiges Lob eingebracht. An seinem allerersten Premier Class Rennwochenende sprengte sich der Fiat Yamaha Pilot förmlich in die Szene und lieferte sich einen heißen Kampf mit einigen großen Namen von MotoGP auf seinem Weg zum Debütpodium.

Allseits bekannt für seine bombastischen Showeinlagen, und auch dafür, dass der 20-jährige aber auch viel von sich selbst verlangt, kommt er in seiner ganzen Begeisterung über den frühen Erfolg in MotoGP zu einer ruhigen Analyse, was ihn letztendlich hinderte, den Sieger des Rennens Casey Stoner zu schnappen und das perfekte Debüt zu vervollständigen.

"Wir sind ganz, ganz nahe dran perfekt zu sein, denn zu gewinnen ist immer noch das Beste was man tun kann. In jeden Fall ist der zweite Platz eine wunderbare Sache. Wir müssen uns bei Lady Luck bedanken, weil wir zum Glück keine Stürze und Probleme hatten, und zweitens bei Yamaha und Michelin für ihre harte Arbeit," sagte der regierende 250 ccm Weltmeister, nachdem er seine erste Trophäe in der höchsten Spielklasse in die Luft gestemmt hatte.

"Ich selbst muss mich auch noch besser vorbereiten, denn in Bezug auf Überholmanöver und Angesichts der Tatsache, dass es mein erstes Rennen war, war ich etwas nervös und die Unterarme verkrampften zusehends. Aus diesen Gründen war ich nicht in der Lage so schnell zu fahren, wie schon in voraus gegangenen Rennsimulationen."

Mit dem zweiten Platz in Qatar stellte Lorenzo die Debüt Platzierung in der Premier Class seines Rivalen Dani Pedrosa ein. Der Repsol Honda Pilot erreichte beim Saisonauftakt 2006 in Jerez ebenfalls den zweiten Platz, so wie auch Lorenzo stieg er damals als 250 ccm Doppelweltmeister in die Königsklasse auf. Pedrosa wurde später in diesem Jahr zu einem der Herausforderer in der MotoGP Weltmeisterschaft und Sie können in der Umfrage dieser Woche abstimmen, ob Lorenzo heuer den gleichen Erfolg haben wird.

Tags:
MotoGP, 2008, Commercialbank GRAND PRIX OF QATAR, Jorge Lorenzo, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›